Karl-May-Symposium Freiburg (21./22.03.2020)

Antworten
Nachricht
Autor
michaelrudloff
Beiträge: 89
Registriert: 9. Apr 2007, 16:12
Wohnort: Gundelfingen/Breisgau

Karl-May-Symposium Freiburg (21./22.03.2020)

#1 Beitrag von michaelrudloff » 6. Mär 2020, 09:27

DIE VERANSTALTUNG WURDE WEGEN DER CORONAGRIPPE VORSORGLICH ABGESAGT!!!!!!
Am Wochenende 21./22. März 2020 findet in Freiburg im Breisgau in der Akademie für Weiterbildung WALDHOF das 7. Freiburger Karl-May-Symposium zum Thema

„Die Indianer kommen!“ Karl May und der Rote Gentleman

statt.

Folgendes Programm ist vorgesehen:
Samstag
12.30 Uhr Mittagsimbiss für Frühanreisende: „Eintopf nach Apatschenart“
14.00 Uhr Begrüßung durch den Akademieleiter, Dr. Karl K. Schäfer, und Michael Rudloff (Karl-May-Freundeskreis Freiburg), Grußwort Dr. Johannes Zeilinger (KMG)
14.30 Uhr Dr. Christian Wacker (Archäologe, Historiker, Direktor Karl-May-Museum, Radebeul): „Karl May und die Indianer-Begeisterung der Deutschen“
15.30 Uhr Dr. Frank Usbeck (Amerikanist, Historiker, Völkerkundler, Dresden) „'Deutsche Stämme': Nation, Identität und Indianerbegeisterung seit dem 19. Jahrhundert“
16.30 Uhr Kaffeepause
17.00 Uhr Prof. Dr. Günter Schnitzler (Germanist und Musikwissenschaftler, Freiburg): „Das Indianerbild bei Charles Sealsfield“
18.00 Uhr Abendliches Buffet
19.00 Uhr Ehrung
19.15 Uhr Dr. Ulrich Scheinhammer-Schmid (Historiker und Germanist, Neu-Ulm): „Du wirst unserem Volk das Fliegen lehren: Indianische Wissenschaft in Karl Mays Schwanengesang“
anschl. Ausklang und Gespräche

Sonntag
7.45 Uhr Frühstück
8.45 Uhr Dr. rer. nat. Eckehard Koch (Dipl.-Geo-Physiker, Köln): „Indianische Lieblingsstämme von Karl May – Fantasie und Wirklichkeit“
9.45 Uhr Lorenz Hunziker (Schweizer Karl May-Freundeskreis, CH-Jona): „‘Die Indianer sind Kinder geblieben.‘ Einschätzungen zu einer Aussage Karl Mays in Winnetou IV“
10.45 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Prof. Dipl.-Ing. Manfred Schlatter (Maschinenbau, Duale Hochschule Lörrach): „Winnetous Kinder - Indianer heute“
12.30 Uhr Prof. Dr. Albrecht Goetz von Olenhusen (Jurist, Heinrich-Heine Univ. Düsseldorf): „Fröhliche Wissenschaft – Blick zurück nach vorn: Die Freiburger Karl-May-Symposien 2012 bis 2020“
12.45 Uhr Schlussdiskussion
13.00 Uhr Mittagessen und Ende der Tagung
Das Symposium wird vom Kulturamt der Stadt Freiburg gefördert.
WALDHOF Akademie für Weiterbildung, Im Waldhof 16, 79117 Freiburg-Littenweiler, Tel.: 0761-67134, Fax: 0761-66584, Email: anmeldung@waldhof-freiburg.de
http://www.waldhof-freiburg.de
=======================================
Im Vorprogramm zum Symposium findet am Donnerstag, den 19.03.2020 ein Treffen des Karl-May-Freundeskreises Freiburg statt. Hans Grunert, Dresden wird unter dem Titel

„Der Raum, den ich betrat, war die Bibliothek. An allen vier Wänden gab es hohe Stellagen“

einen Blick in Karl Mays Bibliothek ermöglichen. Diese ist nicht zuletzt auch deshalb für die Forschung wertvoll, da sie Einblicke in seine Arbeitsweise ermöglicht. Welche Bücher besaß er und welche verwertete er als Quellen für seine Werke? Wie arbeitete er hierbei? Plagiierte er durch die Übernahme ganzer Passagen oder reichte ihm ein kleiner Impuls als Initialzündung für seine Phantasie? Zu diesen und weiteren Fragen kann niemand besser Auskunft geben als Hans Grunert, der ehemalige Kustos des Karl-May-Museums, der sich schon lange Jahre mit Karl Mays Bibliothek beschäftigt.
Ort: Restaurant "La Stazione" in Freiburg-Wiehre (im neuen Wiehre-Bahnhof), Gerwigplatz 20
Wie gewohnt beginnt der offizielle Teil um 19 Uhr, wer möchte kann aber gerne schon um 18 Uhr kommen, um gemeinsam zu Abend zu essen und nette Gespräche zu führen. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen. Eintritt frei.
Veranstalter: Karl-May-Freundeskreis Freiburg
Homepage: http://karlmay-freiburg.de.tl/

Antworten