Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Kaiman
Beiträge: 42
Registriert: 18 Mai 2010 09:53

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Kaiman » 08 Nov 2018 10:45

Jetzt bringen sich die D-Sternchen schon über die Presse selbst ins Gespräch ;-)
https://www.tag24.de/nachrichten/tv-sta ... amp-855350

Al-No
Beiträge: 168
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Al-No » 11 Nov 2018 21:36

Kaiman hat geschrieben:Jetzt bringen sich die D-Sternchen schon über die Presse selbst ins Gespräch ;-)
https://www.tag24.de/nachrichten/tv-sta ... amp-855350


Ich kenne die Dame nicht, aber ich begrüße das absolut: Vom Dschungelcamp nach Bad Segeberg wäre eine deutliche Jobverbesserung! ;)
Bei Markus Majowski lief es leider genau andersherum. Aber vielleicht kann er ja 2021 seine Rolle in Bad Segeberg wieder aufnehmen.

Tobi96
Beiträge: 1
Registriert: 14 Nov 2018 04:25

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Tobi96 » 21 Nov 2018 22:36

Hat jemand schon Gaststar-Rollen Ideen?

Ich komme auf folgende Rollen:
Winnetou
Old Shatterhand
Martin Baumann
Eine Frau
Und der böse Indianer Häuptling
(Außer es gibt wie 2013 keinen bösen Gaststar)

Joshy Peters übernimmt sicherlich den Bärnejäger, weil er sonst nirgends reinpasst.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 577
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 22 Nov 2018 10:42

Ich tippe als Gaststarrollen auf Martin Baumann und Mary-Lou Carson, die Wildwest-Reporterin aus der Fassung von 2004. Bei einer dritten Rolle könnte ich nicht auch eine Besetzung von Old Shatterhand oder dem Bärenjäger Baumann vorstellen. Mit Ausnahme, wenn Joshy Peters nach 2018 nochmal den Old Shatterhand gibt. Eine weitere Möglichkeit wäre auch, wenn Stamm eine ganz neue Rolle als Liebesbeziehung zu Martin Baumann erfinden tut. Vielleicht darf sich auch mal der Bärenjäger verlieben. Auch der neue Winnetou könnte wie 2013 als Gaststar aufgeführt werden. Man muss abwarten.

Al-No
Beiträge: 168
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Al-No » 05 Dez 2018 22:45

Ich rechne auch mit Star-Besetzung für Martin Baumann, für Mary-Lou und für Winnetou.
Aus dem Bauch heraus tippe ich bei Old Shatterhand auf Joshy Peters. Gründe: Die Blutsbrüder werden mit Martin und Wokadeh eh Konkurrenz haben, ein neuer Winnetou-Star braucht seinen Raum, für Old Shatterhand wird nicht so viel wie im Roman übrig sein und Joshy Peters ist einfach eine erfahrene und bewährte Besetzung.

Nun haben die Wild-West-Reporter schon mal ein bißchen bezüglich Winnetou nachgesonnen (http://wild-west-reporter.com/2018/09/0 ... -winnetou/):
Alexander Klaws: Prinzipiell ja.
Nik Xhelilaj: Sein Regisseur hatte ihm von Bühnenengagements abgeraten, woll? Er wäre eine interessante Wahl, aber ich kann ihn mir nach der TV-Version nicht recht gut in der üblichen Stamp-Schultze-Version in Bad Segeberg vorstellen. Das wäre ein Anlass für mehr Änderungen. Eine etwas angepasste "Winnetou"-Trilogie mit Xhelilaj könnte ich mir vorstellen.
Jean-Marc Birkholz: ist mir zu unwahrscheinlich.
Mehmet Kurtuluş: kenne ich so gut wie nicht.
Jan Hartmann: kenne ich gar nicht.
Max König, Fabian Monsaterios oder Sascha Hödl: Letzeren kenne ich noch nicht. Aber grundsätzlich muss es für mich kein Star sein.

Nach einigem Überlegen kann ich mir noch einen anderen Kandidaten vorstellen: Da ich eh mit Joshy Peters als Old Shatterhand rechne, könnte man ja gleich noch Nico König an seine Seite holen. So wie es anscheinend schon Fans vor ca. 25 Jahren gehofft hatten. Da wären mir auch Peters kleine Altersfalten egal. Das wären dann Blutsbrüder in ihrer Spätphase. 2013 jung angefangen, wären sie nun gestandene Westmänner. Auf "Der Sohn des Bärenjägers" könnte dann "Winnetou III folgen.
Zum Jubiläum 2021 könnte man dann anstelle des anzunehmenden "Ölprinz" einen Neustart mit "Winnetou I" machen. Der Vorteil sowohl bei Klaws als auch König, Hödl iund Monasterios ist das Alter bzw. das junge Aussehen. Zwei, drei Jahre Verschieben wären nicht tragisch.
Ggf. könnte man auch noch eine Geschichte dazwischen schieben - um das Halbblut oder Ribanna -, dann hätte man schön dramatisch Winnetous seltenen Tod im Jubiläumsjahr.

Al-No
Beiträge: 168
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Al-No » 09 Dez 2018 22:37

Und da es auf Weihnachten zugeht, ergänze ich mal meinen Wunschzettel...

Winnetou - Nico König
Old Shatterhand - Joshy Peters
Jemmy - H.P. Wieczorek
Davy - S.A. Toelle
Hong-pe-te-keh - Thomas Koziol
Peshewa - Vanida Karun
Tokvi-tey - Ben Bremer oder Max König
Brake - Max König oder Ben Bremer
Wokadeh - Sascha Hödl
Martin Baumann - Jörn Schlönvoigt
Mary-Lou - Falls sie ein Love-interest von Martin ist: Marleen Lohse, Iris M. Steen, Melanie Böhm oder Linda Holly
Mary-Lou - Falls es der Bärenjäger ist: Simone Ritscher, Patricia Frey, Tanja Szewczenko oder Ina Müller
Bärenjäger - Christian Kohlund, Marek Erhardt, Patrick Bach, Wolfgang M. Bauer oder Peter Kremer

HGS
Beiträge: 299
Registriert: 28 Dez 2005 08:24
Wohnort: Oldenburg (Oldbg)
Kontaktdaten:

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon HGS » 11 Dez 2018 09:35

Al-No hat geschrieben:Und da es auf Weihnachten zugeht, ergänze ich mal meinen Wunschzettel...

Winnetou - Nico König
Old Shatterhand - Joshy Peters
Jemmy - H.P. Wieczorek
Davy - S.A. Toelle
Hong-pe-te-keh - Thomas Koziol
Peshewa - Vanida Karun
Tokvi-tey - Ben Bremer oder Max König
Brake - Max König oder Ben Bremer
Wokadeh - Sascha Hödl
Martin Baumann - Jörn Schlönvoigt
Mary-Lou - Falls sie ein Love-interest von Martin ist: Marleen Lohse, Iris M. Steen, Melanie Böhm oder Linda Holly
Mary-Lou - Falls es der Bärenjäger ist: Simone Ritscher, Patricia Frey, Tanja Szewczenko oder Ina Müller
Bärenjäger - Christian Kohlund, Marek Erhardt, Patrick Bach, Wolfgang M. Bauer oder Peter Kremer



Spannend, aber ich kann mir ein solches Ensemble kaum vorstellen.

Meine Idee:

Winnetou: Max König oder Mr. Unbekannt
Old Shatterhand: Alex Klaws
Komiker 1: Patrick Schmitz
Komiker 2: Stephan Tölle oder ein neues Gesicht
Martin Baumann: Max König oder Mr. Unbekannt
Bärenjäger Baumann: Joshy Peters
Tokvi-tey: H.P. Wieczorek
Moh-aw: Sascha Hödl
Wokadeh: Fabian Monasterios
Weibliche Hauptrolle: Mrs. Unbekannt.
Der Schwere Mokassin: Ben Bremer, Dirc Simpson

Durch die unklare Besetzung Winnetous, ergeben sich (zu) viele GEdankenspiele. Aufgrund der vollen Kasse der Festspiele, halte ich es für nicht unwahrscheinlich das man den Winnetou wenigr prominent besetzt. Die letzten so extrem erfolgreichen Jahre könnten durchaus zu einem Umdenken führen. Vorteil: Mit Max König könnte man eine ähnlich lange Ära wie bei Gojko Mitic starten und trotzdem einen Sympathieträger und jungen Darsteller für die Hauptrolle gewinnen. Nachteil: Der "Promifaktor" bleibe aus. Dafür hat man dann bei den jährlichen Gaststars die Möglichkeit werbeträchtig einzukaufen. Sollte König nicht der neue WInnetou werden, gehe ich stark von der Rolle des MArtin Baumann aus. König dürfte DAS neue GEsicht der Festspiele werden und könnte gerade in dieser sympathischen Rolle seine Gunst beim Publikum nochmals pushen. Die Prominez hätte bei der weiblichen Rolle und beim Old Shatterhand dann auch ihren Platz gefunden. Außerdem wäre dann ja auch noch die Rolle des Winnetou vermutlich prominent besetzt. An Jemmy und Davy glaube ich nicht. Als Bärenjäger sehe ich Peters als "Must have".
Ich bin tatsächlich gespannt was die Verantwortlichen machen. Ich wünsche mir für die Hauptrolle das man den bestmöglichen Winnetou verpflichtet. Egal ob prominent oder aus dem Ensemble heraus.

Rene Grießbach
Beiträge: 188
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Rene Grießbach » 12 Dez 2018 19:05

Ich verfolge immer wieder gern eure Gedankenspiele zu zukünftigen Aufführungen, das zeigt, wie sehr euch das Thema am Herzen liegt.
Mitreden kann ich da zwar nicht, da hab ich zuwenig Hintergrundwissen (so kenne ich z.B manch einen der aufgeführten Schauspieler gar nicht),
aber mich würde - und das ganz ehrlich - mal interessieren:
Konntet ihr schon mal beobachten, ob und inwiefern eure Vorschläge und Ideen Einfluss haben auf die Freilichtbühnenteams?
Das würde immerhin sehr für eine immer wünschenswerte Außenwirkung des Forums sprechen.

Shatterhand24
Beiträge: 167
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Shatterhand24 » 12 Dez 2018 21:51

Rene Grießbach hat geschrieben:Ich verfolge immer wieder gern eure Gedankenspiele zu zukünftigen Aufführungen, das zeigt, wie sehr euch das Thema am Herzen liegt.
Mitreden kann ich da zwar nicht, da hab ich zuwenig Hintergrundwissen (so kenne ich z.B manch einen der aufgeführten Schauspieler gar nicht),
aber mich würde - und das ganz ehrlich - mal interessieren:
Konntet ihr schon mal beobachten, ob und inwiefern eure Vorschläge und Ideen Einfluss haben auf die Freilichtbühnenteams?
Das würde immerhin sehr für eine immer wünschenswerte Außenwirkung des Forums sprechen.


Wenn man sich die Gewohnheiten der Kalkberg GmbH der letzten Jahre ansieht, wenn sie in gewissen Rollen engagieren, kann man sich im Vorfeld schon ungefähr denken wer welche Rolle spielt. Oft trifft das dann auch den Wünschen vieler Fans

Al-No
Beiträge: 168
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Al-No » 13 Dez 2018 22:29

Eigentlich nicht, nein. Das sind immer nur kleine, kreative Spielereien.
Die Dasinger Görlach, Urban und M. scheinen aber gelegentlich mal hier zu lesen, wie ich dem letzten Interview mit ihnen im KMM amüsiert entnehmen konnte. Aber das hatte nur mit der Geschichte "Im Tal des Todes", nicht mit Besetzungen zu tun. Ein ganz kleiner Erfolg oder einfach nur ein großer Zufall war, dass ich 2004 mal Elspe Südstaaten-Uniformen für "Halbblut" vorgeschlagen und mir in der folgenden Saison erstaunt die Augen gerieben habe.

Ja, in den Segeberger Ensembles tauchen immer mal Leute innerhalb eines Zeitraums von ein paar Jahren wiederholt auf und werden in bestimmten Rollentypen besetzt.
Beispiel Stephan Tölle: Er ist seit 2009 immer mal wieder dabei, meist als Komiker. Da er hochgewachsen und schlank ist, denke ich bei ihm an Davy - und ich tippe, auch die Kalkberg GmbH. ;) Harald Wieczorek ist in den letzten Jahren ja auch oft dabei, wird in bestimmten Typen besetzt: Vater, Offizier, würdiger Häuptling. Als arroganter Schnösel Pruchillo (nach Mr Leader) war er dieses Jahr auch tatsächlich meine Wunschbesetzung. Martins Vater scheint mir dieses Jahr die wahrscheinlichste Besetzung, mein Wunsch wäre aber zur Abwechselung der kauzige Jemmy. Beim Schoschonen-Häuptling wäre das Hindernis der Zweikampf.
Joshy Peters, der seit zwanzig Jahren quasi "feste" Aktuer, hat sich auf weiße Schurken und ältere Helden eingependelt. Zweikämpfe macht er wohl nicht mehr.
Fabian Monesterios und Dirc Simpson waren in den letzten Jahren weiße Banditen oder kriegerische Häuptlinge - bis mich Simpson als Sam Hawkens überrascht hat. Der "Neue" Max König ist offenbar Kalkberg-Fan, bleibt bestimmt noch an Bord und könnte mit Sascha Hödl als junger, indianischer Held alternieren.

Bei Gaststars kann ich nur phantasieren. Ausnahme: ich bin mir sicher, dass jemand einfach zu bekannt und teuer ist. Aber mit Christine Neubauer hat BSE mich auch hier überrascht. Dass ich Schauspieler/innen, die andere Foristen vorschlagen, nicht kenne, passiert mir auch. Das hatte ich sogar schon bei Gaststars.

Al-No
Beiträge: 168
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Al-No » 16 Dez 2018 17:56

HGS hat geschrieben:Spannend, aber ich kann mir ein solches Ensemble kaum vorstellen.

Meine Idee:

Winnetou: Max König oder Mr. Unbekannt
Old Shatterhand: Alex Klaws
Komiker 1: Patrick Schmitz
Komiker 2: Stephan Tölle oder ein neues Gesicht
Martin Baumann: Max König oder Mr. Unbekannt
Bärenjäger Baumann: Joshy Peters
Tokvi-tey: H.P. Wieczorek
Moh-aw: Sascha Hödl
Wokadeh: Fabian Monasterios
Weibliche Hauptrolle: Mrs. Unbekannt.
Der Schwere Mokassin: Ben Bremer, Dirc Simpson

Durch die unklare Besetzung Winnetous, ergeben sich (zu) viele GEdankenspiele. Aufgrund der vollen Kasse der Festspiele, halte ich es für nicht unwahrscheinlich das man den Winnetou wenigr prominent besetzt. Die letzten so extrem erfolgreichen Jahre könnten durchaus zu einem Umdenken führen. Vorteil: Mit Max König könnte man eine ähnlich lange Ära wie bei Gojko Mitic starten und trotzdem einen Sympathieträger und jungen Darsteller für die Hauptrolle gewinnen. Nachteil: Der "Promifaktor" bleibe aus. Dafür hat man dann bei den jährlichen Gaststars die Möglichkeit werbeträchtig einzukaufen. Sollte König nicht der neue WInnetou werden, gehe ich stark von der Rolle des MArtin Baumann aus. König dürfte DAS neue GEsicht der Festspiele werden und könnte gerade in dieser sympathischen Rolle seine Gunst beim Publikum nochmals pushen. Die Prominez hätte bei der weiblichen Rolle und beim Old Shatterhand dann auch ihren Platz gefunden. Außerdem wäre dann ja auch noch die Rolle des Winnetou vermutlich prominent besetzt. An Jemmy und Davy glaube ich nicht. Als Bärenjäger sehe ich Peters als "Must have".
Ich bin tatsächlich gespannt was die Verantwortlichen machen. Ich wünsche mir für die Hauptrolle das man den bestmöglichen Winnetou verpflichtet. Egal ob prominent oder aus dem Ensemble heraus.


Hallo, HGS!
Realistisch bin ich nur, wenns nötich is. Höchstens. ;)
Ja, die Winnetou-Besetzung lässt viele weitere Variablen an anderen Stellen zu.
Dein Entwurf ist auch reizvoll. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass die Kalkberg GmbH die Chance ungenutzt lassen mag, die Titelfigur - den Bärenjägersohn, nicht den Geier - mit einem Promi zu besetzen. Wieczorek würde als Schoschonenhäuptling natürlich nicht mehr den naheliegenden Zweikampf mitmachen.

Für wahrscheinlich halte ich, dass gerade nach den immensen Erfolgen die Kalkberg GmbH nach dem Motto "never change a winning horse" verfahren wird. Sprich: einen mehrjährigen Star-Winnetou (quasi für die Grundlast) + die bewährte Rezeptur (Stamp, Schultze, Humor, Gaststars, Liebesgeschichte, Ko-ihnta...). eben. Klaws hatte sich ja schon mal für Winnetou beworben und wenn man 2017 gegenseitig miteinander zufrieden war, halte ich ihn für die Nachfolge von Sosniok wahrscheinlicher als für Old Shatterhand, der ja ohnehin ständig ausgetauscht wird und - wie ich meine - 2019 wohl nicht viel Raum bekommen dürfte. Andererseits: ein mehrjähriger Old-Shatterhand-Star an der Seite eines festen No-Name-Winnetous hätte auch seinen Reiz.

Interessant: Rechnest Du eher mit Hobble Frank und einem dazu erfundenem Komiker?
By the way: Rechnest Du übernächstes Jahr mit "Winnetou I"?

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 716
Registriert: 22 Dez 2005 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Sven Margref » 17 Dez 2018 12:27

Alexander Klaws kann man aus den Gedankenspielen rausnehmen, da er schon lange ein anderes Engagement in der Schweiz übernommen hat (www.kniemusical.com). Da seine Freundin dort auch mit auftritt halte ich einen Wechsel nach Segeberg für unwahrscheinlich. Das ist auch das Problem der GmbH - der Wechsel kam zu überraschend, als das man die freie Auswahl auf dem Markt hätte (wenn es denn unbedingt ein Promi sein muss). Ich würde ja die Gunst der Stunde nutzen und nach dem besten Darsteller für die Rolle suchen und nicht nach dem besten Namen.

Al-No
Beiträge: 168
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Al-No » 20 Dez 2018 11:15

Sven Margref hat geschrieben:Alexander Klaws kann man aus den Gedankenspielen rausnehmen, da er schon lange ein anderes Engagement in der Schweiz übernommen hat (http://www.kniemusical.com). Da seine Freundin dort auch mit auftritt halte ich einen Wechsel nach Segeberg für unwahrscheinlich. Das ist auch das Problem der GmbH - der Wechsel kam zu überraschend, als das man die freie Auswahl auf dem Markt hätte (wenn es denn unbedingt ein Promi sein muss). Ich würde ja die Gunst der Stunde nutzen und nach dem besten Darsteller für die Rolle suchen und nicht nach dem besten Namen.


Danke fürs Raussuchen. Na, dann dann wird Ex-Surehand Klaws bestimmt nach 2019 mal angesprochen, ob er es Wayne Carpendale gleichtun möchte.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 577
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 21 Dez 2018 18:54

Meine Besetzung 2019:

Winnetou - Jan Hartmann / Sascha Hödl
Old Shatterhand - Hardy Krüger jr. / Hendrik Duryn
Bärenjäger Baumann - Joshy Peters
Martin Baumann - Philip Schwarz
Schwerer Mokassin - Dirc Simpson / Ben Bremer / Nicolas König
Langer Davy - Stephan A. Tölle
Dicker Jemmy - Patrick L. Schmitz
Hobble-Frank - Jörg Bundschuh
Mary Lou-Carson - Anja Kling / Nicole Mieth / Marie Bäumer
Pashewa - Vanida Karun / Melanie Böhm
Tokvi-tey - Ben Bremer / Harald P. Wieczorek (ggf. Kavallerie-Offizier / Storebesitzer / alter Häuptling der Mandan)
Wokadeh - Max König
Brake / Kanteh-petha (Schoschonen-Unterhäuptling) - Fabian Monasterios

SammyHawkens
Beiträge: 11
Registriert: 27 Nov 2009 23:56

Re: Bad Segeberg 2019: ''Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers''

Beitragvon SammyHawkens » 05 Jan 2019 18:37

Hallo :-)
Und Hallo winnetoukarlmay :-)
Deine von mir unten kopierte vorgeschlagene Besetzung find ich genial.
Leider vermute ich dass Hedrik Duryn wohl leider nicht für Segeberg zur Verfügung stehen könnte. Wäre aber super!
An dieser Stelle wäre mir dann Niko König dann sehr Recht
Anstelle von Anja Kling würde ich mir eine Eva Maria Grein von Friedl gerne mal bei den KM - Spielen wünschen :-)

Wenn ich bei Winnetou von den von Dir beiden aufgeführten die Wahl hätte, müsste ich ein Los ziehen.
Fände ich beide PERFEKT!

Ich besuche die karl May spiele seit 1996 und war Ende der 80 er schön mal da.
Aber ich bin mehr als 3 mal in der Vorstellung pro Jahr ( komme leider aus dem Saarland und auch mein Urlaub ist begrenzt )

Da wir ja nun schon Januar haben, kann die Wahl des Winnetous nicht mehr lange dauern !
Ich bin gespannt!



Meine Besetzung 2019:

Winnetou - Jan Hartmann / Sascha Hödl
Old Shatterhand - Hardy Krüger jr. / Hendrik Duryn
Bärenjäger Baumann - Joshy Peters
Martin Baumann - Philip Schwarz
Schwerer Mokassin - Dirc Simpson / Ben Bremer / Nicolas König
Langer Davy - Stephan A. Tölle
Dicker Jemmy - Patrick L. Schmitz
Hobble-Frank - Jörg Bundschuh
Mary Lou-Carson - Anja Kling / Nicole Mieth / Marie Bäumer
Pashewa - Vanida Karun / Melanie Böhm
Tokvi-tey - Ben Bremer / Harald P. Wieczorek (ggf. Kavallerie-Offizier / Storebesitzer / alter Häuptling der Mandan)
Wokadeh - Max König
Brake / Kanteh-petha (Schoschonen-Unterhäuptling) - Fabian Monasterios

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste