Dasing 2018: "Im Tal des Todes"

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 491
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Dasing 2018: "Im Tal des Todes"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 22 Nov 2017 14:05

Im Jahr 2018 steht bei den Süddeutschen Karl-May-Spielen in Dasing das Stück "Im Tal des Todes" vom 27. Juli bis zum 9. September 2018 auf dem Spielplan.

Al-No
Beiträge: 128
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Dasing 2018: "Im Tal des Todes"

Beitragvon Al-No » 24 Nov 2017 14:42

Die beiden Quecksilberminen-Geschicten von Karl May direkt hintereinander ist ungewöhnlich. Aber ich schätze, Görlach macht wieder ein mystisches Tal mit magischem Edelstein daraus. Gab es in der "Felsenburg" dieses Jahr eigentlich Quecksilber?
Ich hatte mir neulich nach langer Zeit wieder eine Dasinger DVD besorgt: das jüngste "Winnetou II" fand ich nicht sehr doll.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 491
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Dasing 2018: "Im Tal des Todes"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 19 Jan 2018 09:26

Story 2018:

Die Erzählungen von sagenhaften Schätzen im „Tal des Todes“ locken immer neue Scharen von Banditen und Glücksritter ins Indianerland. Der heilige Wächter Tatanka-Tashun hat die Häuptlinge der Marikopas zum großen Rat gerufen. Er fürchtet um das Geheimnis des Tales. Tatanka-Tashun hat aber auch ihn gerufen, den großen Häuptling der Apachen: Winnetou.

Unerwartet taucht die Bande des „Roten Burkers“ auf und erschießt den Wächter des Tales. Der Marikopa-Häuptling Hehata-Schanteh schwört blutige Rache.

Niemand ahnt, dass die Banditen von einem der mächtigsten Männer des Landes angeheuert wurden – dem einflussreichen Senator Walker. Auch er hofft, im „Tal des Todes“ den lang ersehnten Reichtum zu finden. Der Senator weiß, dass Amy Wilkins – auch Paloma-Nakana genannt – etwas mit dem Tal verbindet. Sie ist die Tochter von Robert Wilkins, der eine der größten Baumwollfabriken betreibt. In ihr hofft der Senator, seine zukünftige Frau zu finden. Als er abgewiesen wird, sieht er sich nicht nur in seiner Ehre gekränkt, sondern auch seine Pläne gefährdet. Durch einen hinterlistigen Betrug gelingt es Walker, die Baumwollfabrik Wilkinsfield samt Pflanzung in seinen Besitz zu bekommen. Auf diese Weise will er Amy gefügig machen und von ihr etwas über das „Tal des Todes“ erfahren. Doch er hat sich zum zweiten Mal verrechnet. Amy verlässt mit ihrem Vater und dem Aufseher Martin Adler, der ihr Herz erobert, hat das Anwesen.

Winnetou ist den Banditen des „Roten Burkers“ bereits auf der Spur. In Wilkinsfield trifft er seinen Blutsbruder Old Shatterhand. Als die Freunde von den wahren Absichten des Senators erfahren, beginnt eine gefährliche Jagd. Walker erkennt, dass er nur mit Gewalt seine Ziele erreichen kann und verbündet sich mit den Marikopa-Indianern. Unterstützt werden die Blutsbrüder von dem kauzigen Westmann Sam Hawkens, der als Scout den englischen Lord Emery Eagle durch die Prärie führt. Der Lord ist auf der Suche nach den verschollenen Familienmitgliedern der Familie Adlerhorst.

In einem entlegenen Missionsgebäude treffen die Freunde Amy Wilkins und ihren Vater, die nach den Besitzansprüchen des Senators die Pflanzung verlassen haben. Winnetou weiß, dass Amy in seltsamer Weise mit dem „Tal des Todes“ in Verbindung steht und offenbart ihr ein lang gehütetes Geheimnis. Jetzt versteht sie auch, warum ihre Mutter sie Paloma-Nakana genannt hat. Das Eintreffen der Agentin Elisa Eagle bringt unerwartete Nachrichten über den Senator. Auch sie sucht die verschwundenen Mitglieder der Familie Adlerhorst. Hat der Senator dabei ebenfalls seine Hände im Spiel?

Eine furchtbare Ahnung der Blutsbrüder und eine unerwartete Geiselnahme durch den teuflischen Walker bringt die Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse in eine gefährliche Dimension. Auf Winnetou und Old Shatterhand wartet ein Abenteuer auf Leben und Tod…

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 491
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Dasing 2018: "Im Tal des Todes"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 03 Apr 2018 23:12

Erste Besetzungen bekannt

Hehata -Schanteh: Peter Goerlach
Senator Walker: Sven Kramer
Martin Adler: :Volker Waschk

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast