Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

HGS
Beiträge: 299
Registriert: 28 Dez 2005 08:24
Wohnort: Oldenburg (Oldbg)
Kontaktdaten:

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon HGS » 17 Jun 2018 19:30

Moin!

Die komplette Aufnahme kommt. Mit viel Glück heute am späten abend. Eher wahrscheinlich morgen Vormittag. Die Berbeitung läuft gerade.
Aber Obacht: Wir haben lange nicht mehr gefilmt. Gerade am anfang wirkt es ein wenig "hölzern". Ein Artikel über die PK ist schon online.

LG

Shatterhand24
Beiträge: 167
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Shatterhand24 » 18 Jun 2018 09:05

HGS hat geschrieben:Moin!

Die komplette Aufnahme kommt. Mit viel Glück heute am späten abend. Eher wahrscheinlich morgen Vormittag. Die Berbeitung läuft gerade.
Aber Obacht: Wir haben lange nicht mehr gefilmt. Gerade am anfang wirkt es ein wenig "hölzern". Ein Artikel über die PK ist schon online.

LG


Wird es die Aufnahme dann auf ihrer Website oder Yt geben?

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 18 Jun 2018 09:59

Bei Youtube . Erster Teil jetzt online.

Korrektur: Alle Teile online. Es sind vier.
Zuletzt geändert von Winnetoukarlmay2016 am 30 Jun 2018 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

HGS
Beiträge: 299
Registriert: 28 Dez 2005 08:24
Wohnort: Oldenburg (Oldbg)
Kontaktdaten:

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon HGS » 18 Jun 2018 10:38

Auch auf unserer Webseite zu sehen.
Lg

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 20 Jun 2018 18:57

Der Trailer 2018 ist raus. Zu sehen ist er bei YouTube oder auf der Homepage der Karl-May-Spiele.

Shatterhand24
Beiträge: 167
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Shatterhand24 » 29 Jun 2018 10:06

Kritik Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg

Zuerst möchte ich möchte ich anmerken, dass ich das diesjährige Stück als das beste Stück sehe, das bisher in Bad Segeberg gezeigt wurde! Als erstes gibt es wieder ein sehr gelungendes Textbuch, dass zum 20. Mal von dauer Buchauter Michael Stamp geschrieben wurde. Das Texbuch ist aber dieser Jahr auch das, was man am meisten kritisieren kann. Denn Stamp hat in diesem Jahr Handlungsabläufe und sogar ganze Textpassagen 1:1 von der Inzenierung von 2005 übernommen. Doch sehe ich dies nicht als Kritik Punkt, finde es zwar etwas schade, aber dass, was übernommen wurde hat 2005 schon richtig gut funktioniert und funktioniert wie ich finde jetzt sogar noch besser. Und das liegt größtenteils an den beiden diesjährigen Gaststars, Christine Neubauer und Jochen Horst! Den ihre Szenen sind die, die am meisten von den Wiederholungen betroffen sind. Jochen Horst spielt die Rolle im vergleich zu Götz Otto um einiges verrückter. Er ist hinterhältig, schmierig und gnadenlos böse. Mit ihm haben die Karl-May-Spiele meiner Meinung nach einen richtigen Glücksgriff gelandet. An dieser Stelle muss ich sagen, dass ich mir Karsten Speck niemals in der Rolle hätte vorstellen können. Genau so ein Glücksgriff ist Christine Neubauer, ich weiß einige mögen Sie, einige nicht, aber die Leistung die Sie in Bad Segeberg auf die Bühne bringt, ist richtig Stark. Vorallem mit ihrer Mimik kann sie überzeugen. Als Sie z.B. um ihren geliebten Hermann weint, sieht es echt so aus, als ob Sie richtige Tränen weint und ihr Dialog am Ende Ist nochmal um einiges besser, wie der mit Sakia Valencia von 2005, obwohl er zu 99% gleich ist. Mit dieser Szene denke ich wird sich Frau Neubauer einige Buhrufe aus dem Publikum holen und das zurecht! In der Rolle des Winnetou ist zum 6. Mal Jan Sosniok zu sehen. Er war wieder gewohnt stark und ich fand, was mich echt gefreut hat, dass er wieder mehr im Vordergrund war als in den letzten 3 Jahren ( vorallem 2017) Seine Kämpfe dieses Jahr waren Stark. Vorallem als er im letzten Zweikampf, Nicolas König wegkickt sah das schon extrem geil aus. Als sein Blutsbruder war zum 10. Mal Joshy Peters zu sehen. Ich war am Anfang nicht davon begeistert, dass er die Rolle nocheinmal spielt , da ich ihn mit 60 Jahren zu alt für die Rolle fand. Wurde aber nun positiv überrascht. Man merkt ihm richtig die Freude an, dass er die Rolle nocheinmal spielen kann. Sein zusammen Spiel mit Jan ist so stark wie zuletzt das mit Wayne Carpendale als OS. Nur finde ich es etwas schade, dass er keinen richtigen Zweikampf bekommt , nur die kurze Schlägerei nach dem Banküberfall in Guaymas. Aber ich denke mal, dies ist seinem Alter geschuldet. Dennoch, hoffe ich das ab nächstes Jahr wieder ein Gaststar in der Rolle des OS zu sehen ist. Das restliche Ensemble war wieder gewohnt Stark. Melanie Böhm gibt ein sehr gelungendes Kalkberg debüt ab. Ihr Tanz ist mega Hot. Nur finde ich ihre liebes Geschichte mit Yuma-Shetar sehr flach, da sind ihre Szenen mit dem Player viel interessanter. Dieser wird zu meiner Freude von Fabian Monasterios gespielt ( er ist seit 2015 meine Traunbesetzung in der Rolle) nur finde ich sein Kostüm sch*** da es einfach wie das von 2014 aussieht als der den Stewart gespielt hat. Da hätte ich persönlich lieber sowas wie 2015 gesehen. Ich habe in der Rolle des Yuma-Shetars bisher nur Sascha Hoedle gesehen, der für den verletzten Max König so zu sagen übernacht die Rolle übernommen hat. Er überzeugt ebenfalls sehr und hat sich aufjedenfall für die nächsten Jahren am Kalkberg Qualifiziert. Bin aber auch sehr gespannt wie Max die Rolle spielen wird. Seinen Vater Nalgu Mokaschi sowie Don Geronimo und Don Timoteo Pruchillo spielte Harald Wieczorek. Leider fand ich seine Auftritte viel zu kurz! Vorallem die des Don Timoteo. Hätte gerne mehr von ihm gesehen. Endlich ist auch Nicolas König wieder am Kalkberg! Er spielt wieder gewohnt stark. Nur finde ich, dass seine Indianer Rollen der letzten Jahre immer gleich wirken. Da war Bens Rolle letztes Jahr eine schöne Abwechslung. Was ich dieses Jahr sehr wohltuend aufgenommen habe, ist dieses die Komik. Einzigster Kritik Punkt ist da der Prolog von Patrick, da dieser einfach nur unnötig ist und einem direkt aus dem western Feeling reist. 2017 fand ich die Komik echt schrecklich, aber dieses Jahr haben Sie die Komik gut dosiert. Patrick L. Schmitzt und Stephan A Tölle sind eine tolles Komiker Duo und können überzeugen. Stephan als Hermann fand ich auch echt gut und fand ihn dort sogar noch ein Tick besser als Jurisconsulto.
Ebenfalls ein großer Pluspunkt ist dieses Jahr der Showdown, dort hat Pyrotechniker Uwe Preuss tolle Arbeit geleistet. Endlich mal eine richtig geile Explosion. Das Bühnenbild ist dieses Jahr einfach Bombe, die Burg sieht einfach unfassbar gut aus. ( Der auseinander brechende Turm einfach richtig geil) Auch die Tode am Ende von Jochen Horst und Christine Neubauer finde ich mal was echt neues.

Alles in allem haben die Karl-May-Spiele wieder ein Mega Stück auf die Bühne gebracht! Freue mich es bald nochmal zu sehen.

Rüdiger

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Rüdiger » 29 Jun 2018 17:14

Shatterhand24 hat geschrieben:Auch die Tode am Ende von Jochen Horst und Christine Neubauer finde ich mal was echt neues.

Daß Judith Silberstein stirbt ist in der Tat was echt neues. Bei Karl May ist das nicht so.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 16 Jul 2018 13:55

Der 100.000 Besucher wird am Donnerstag, 19 Juli 2018 in der 15 Uhr Vorstellung erwartet. Im Vorjahr war es die 27. Vorstellung, in diesem Jahr ist es schon die 24. Aufführung.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 20 Jul 2018 12:46

Der 100.000 Besucher ist die 14-jaehrige Anna Lohmann aus Hattendorf. Mehr jetzt auf der Hompage der Karl May Spiele unter ''News''.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 02 Aug 2018 17:42

Der 200.000 Besucher wird am morgigen Freitag, den 3. August 2018 in der 20 Uhr Vorstellung erwartet. Er kommt damit 4 Vorstellungen früher als 2017 also in der 41. Aufführung.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 03 Aug 2018 22:46

Die 200.000 Besucher ist Aganetha Merkle aus Aichtal (Baden-Würtemberg). Mehr Infos jetzt auf der Homepage der Karl May Spiele unter "News".

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 17 Aug 2018 12:53

Der 300.000 Besucher wird jetzt am Sonntag erwartet. Er Kommt schon in der 58. Vorstellung, letztes Jahr war es die 63. Vorstellung. Uhrzeit: 15 Uhr.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 19 Aug 2018 19:32

Der 300.000 Besucher ist Holger Schmidtke aus Neuried in Bayern. Mehr jetzt unter "News" auf der Homepage der Karl-May-Spiele.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 574
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 02 Sep 2018 18:02

Neuer Rekord:

388.910 Zuschauer sahen ''Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg''

Jan Sosniok reitet 2019 nicht mehr als Winnetou.

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 716
Registriert: 22 Dez 2005 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Bad Segeberg 2018: "Die Felsenburg"

Beitragvon Sven Margref » 02 Sep 2018 18:15

Unsere Nachricht zur letzten Vorstellung:

https://www.karl-may-magazin.de/aktuell ... hoert-auf/

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste