Elspe 2018: "Winnetou II"

Rüdiger
Beiträge: 3275
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Rüdiger » 12 Mär 2018 21:20

nass

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 06 Apr 2018 16:45

Hat hier vielleicht schon jemand wieder etwas neues erfahren in Sachen Bühnenbild? Würde mich echt mal interessieren. Sollte es nämlich, das gleiche Bühnenbild, wie 1985 geben, würde das vielleicht darauf schließen, das wir das gleiche Stück wie damals zusehen bekommen.

silbersee
Beiträge: 27
Registriert: 06 Jul 2016 16:59

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon silbersee » 06 Apr 2018 19:27

Wir bekommen - mit einer Änderung - im Wesentlichen die 1979/85-Version zu sehen. Aus Ellen wird Harry, Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert Bludau nix...
(siehe aktuelle Karl May Co).
Ich frage mich in den letzten Jahren vermehrt, warum man noch mit irgendeiner Neugier auf Elspe schaut. Nach ein paar erfrischenden Änderungen im Rahmen des Bekannten (Aufwertung Bloody-Fox, Rollenwechsel Hawkens zu Juggle-Fred / Mother Grant zu Mrs Butler, Einfügung Kleiner Bär, Streichung einiger kleinerer Klamaukrollen wie McKennon), all das auch schon ein paar Jahre her, versinkt Bludaus Elspe in immer tieferen Dornröschenschlaf.

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 06 Apr 2018 20:08

Ja und deswegen sollen wir jetzt nicht mehr nach Elspe fahren oder was meinen sie? Ich finde immer noch, das Elspe die besten Karl May Festspiele sind, trotz das es oftmals dasselbe ist. Außerdem zeigt er dieses Jahr wenigstens mal ein relativ neues Stück zumindestens, habe ich es und sicherlich viele andere noch nicht in Elspe live gesehen, sondern bislang nur die Version auf Youtube. Deswegen freue ich mich sehr darauf.

Shatterhand24
Beiträge: 144
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Shatterhand24 » 06 Apr 2018 21:38

elspefan1996 hat geschrieben:Hat hier vielleicht schon jemand wieder etwas neues erfahren in Sachen Bühnenbild? Würde mich echt mal interessieren. Sollte es nämlich, das gleiche Bühnenbild, wie 1985 geben, würde das vielleicht darauf schließen, das wir das gleiche Stück wie damals zusehen bekommen.


Ja hier ein Bild: Der Felsen sieht so aus wie 1985 und der Saloon wie 2015 und 2014. Und oben auf dem Felsen stehen 2 kleine Öl Türme.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 06 Apr 2018 23:09

Okay danke ja der Saloon soll ja Mutter Walthers Farm darstellen

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 06 Apr 2018 23:16

Ich könnte mir vorstellen das die beiden Öltürme im Finale in die Luft gehen und dann das Öl bzw. das Wasser den Wasserfall herunterlaufen wird.

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 27 Apr 2018 19:07

Okay vielleicht eine Frage an Shatterhand24 haben sie vielleicht noch ein Bild, vom diesjährigen Bühnenbild aber diesmal vielleicht die ganze Bühne?

Shatterhand24
Beiträge: 144
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Shatterhand24 » 28 Apr 2018 08:06

elspefan1996 hat geschrieben:Okay vielleicht eine Frage an Shatterhand24 haben sie vielleicht noch ein Bild, vom diesjährigen Bühnenbild aber diesmal vielleicht die ganze Bühne?


Leider Nein

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 12 Mai 2018 20:15

Anbei wieder ein neues Bild vom Bühnenbild. Das sieht für mich sehr ähnlich wie 1985 aus. Was ich persönlich nicht so schlimm finden würde, da mir das Stück sehr gut gefällt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 522
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 13 Mai 2018 13:05

Sieht gut aus. Gibt es auch ein Bild von Mutter Walters Farm?

Shatterhand24
Beiträge: 144
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Shatterhand24 » 15 Mai 2018 21:44

Winnetoukarlmay2016 hat geschrieben:Sieht gut aus. Gibt es auch ein Bild von Mutter Walters Farm?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 522
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 15 Mai 2018 21:58

OK. Danke.

elspefan1996
Beiträge: 120
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon elspefan1996 » 16 Mai 2018 05:32

Okay sieht damit genauso aus 2014 und 2015. Also einfach nur eine Art Farm und gut ist.

karl_may_festspiele
Beiträge: 6
Registriert: 14 Feb 2018 12:48

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon karl_may_festspiele » 23 Mai 2018 16:33

„Winnetou 2“ in Elspe:
Darauf haben Karl-May-Fans 33 Jahre gewartet

Eine besondere Saison beim Elspe Festival verdient auch eine außergewöhnliche Inszenierung. In diesem Sommer steht das Stück auf dem Programm, das am seltensten in der 60-jährigen Geschichte der Karl-May-Festspiele im Sauerland gespielt wurde. „Winnetou 2 – der Kampf um Öl“ setzten die Action-Spezialisten nur zweimal seit Bestehen von Deutschlands Wildem Westen in Szene. Zuletzt lockte das Stück im Jahre 1985 Hunderttausende von Besuchern an. „Winnetou 2 ist für unsere Schauspieler und die Pyrotechnik ein sehr anspruchsvolles Stück“, sagt Jochen Bludau, Geschäftsführer und Intendant der Festspiele. Aber das ist nicht allein der Grund, warum die Karl-May-Fans 33 Jahre auf eine Neuinszenierung warten mussten. „In den 70er und 80er Jahren haben wir die Winnetou-Trilogie 1 bis 3 in drei Jahren hintereinander gespielt. Von dieser Praxis sind wir dann abgegangen und Winnetou 2 zwischendurch einzustreuen, bietet sich einfach nicht an.“

Was Bludau mit „anspruchsvoller Inszenierung“ meint, wird schon zu Beginn jeder Vorstellung deutlich. Die Besucher müssen nicht lange auf den ersten spektakulären Knalleffekt warten. Da geht ein Blockhaus in Flammen auf und stürzt brennend in sich zusammen. Danach erleben die Zuschauer einen Zeitsprung von sieben Jahren und treffen mit „Winnetou“ und „Old Shatterhand“ den Gangster „Parranoh“ wieder, den Mörder Ribannas. Er hat es als Weißer geschafft, zum Häuptling der Assiniboins gewählt zu werden. Sein Ende naht, als ein Ölfeld mit drei Fördertürmen in die Luft fliegt. Ein Flammenteppich schließt den Bösewicht ein und reißt ihn in die Tiefe.

Premiere der Geburtstagssaison in Elspe ist am Samstag, den 23. Juni. Bis zum 9. September dauert in diesem Jahr die Spielzeit für den Wilden Westen in der freien Natur. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. 60 Schauspieler, Cascadeure und Statisten sowie 40 Pferde machen die Karl-May-Festspiele zu einem einmaligen Erlebnis. Komme, was da wolle in Sachen Sommerwetter: Die 4000 Plätze im Zuschauerraum sind überdacht, ohne die Sicht zu behindern.

Neben den Karl-May-Festspielen machen noch weitere internationale Shows den Besuch in Elspe zu einem einzigartigen Erlebnis. In der Stuntshow „Willkommen in Fort Boyard – Die letzte Chance“ sind Schlägereien, halsbrecherische Sprünge und wilde Verfolgungsjagden hautnah zu erleben. Die Harmonie, die zwischen Mensch und Tier notwendig ist, um eine Action-Inszenierung auf die Beine zu stellen, demonstrieren Reiter und Pyrotechniker bei „Working with Horses“ in der neu gestalteten Rodeo-Arena. Mit dem „Silbernen Clown“ wurde Rosi Hochegger beim Internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo ausgezeichnet. „Dancing Dogs“ heißt die Dressurshow, mit der sie beim Elspe Festival zu sehen sein wird. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr präsentiert die Falknerin Maike Schmidt ihre Greifvögel in ihrer aktuellen Show.

Und dann geht es in der Elspe noch weiter. Ein Besuch in Grill-City lohnt sich genauso wie ein Blick hinter die Kulissen bei der Backstage Tour oder einer Fahrt mit der Western-Eisenbahn. Dagegen gibt es keine Warteschlangen vor den Shows und ausreichend kostenlose Parkplätze. Tickets für das Elspe Festival gibt es im Internet unter www.elspe.de, an der Telefon-Hotline 0 27 21 / 94 440 oder per E-Mail unter der Adresse tickets@elspe.de sowie per Post: Elspe Festival GmbH, Zur Naturbühne 1, 57368 Lennestadt-Elspe

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast