Seite 2 von 2

Re: Die Liebe des Ulanen, bearbeitete Version

Verfasst: 10 Apr 2017 15:12
von BernhardT
Also gerade beim Ulan gehöre ich zu den Fans der unbearbeiteten Fassung. Ich finde, die chronologische Anordnung der Handlung hat dem Roman geschadet. Denn im "Geheimnis des Marabut" - das ist Teil 2 der bearbeiteten Fassung - fehlt mir in den ersten 2/3 die Spannung. Die Spannung ergibt sich es erst in den Jahren 1870 / 71 aus den Rückblenden, die die mysteriösen Geheimnisse der Handlungsgegenwart plötzlich erklären. Karl May hat diesen Roman absichtlich mit den Rückblenden angelegt, um so den Spannungsbogen aufrechtzuerhalten.

Re: Die Liebe des Ulanen, bearbeitete Version

Verfasst: 10 Apr 2017 16:31
von Helmut
Ich finde auch, diese Erzählstränge, die eben nicht drirekt nacheinander ablaufen, sind bei diesen Romanen, die Teile die i.w. die Spannung hervorruefen. Bei der linear erzäjlten Gechichte, weiß man doch als jemand, der schon einige Male solche Bücher gelesen hat, spätestens nach einem Viertel, wie der Roman weiter geht und warum.
(zugegebendermaßen gibtsi May manchmal doch noch die eine oder andere Überraschung.)

Helmut

Re: Die Liebe des Ulanen, bearbeitete Version

Verfasst: 11 Apr 2017 20:52
von Der Ölprinz
Hallo,

was ihr beiden schreibt, klingt einleuchtend.

Aber ich habe nun einmal mit den bearbeiteten Romanen angefangen...

Mal schauen ob mir der 2. Band gefällt. Das Original kenne ich (wie anderswo beschrieben) bisher ja noch nicht.

Viele Grüße

Der Ölprinz

Re: Die Liebe des Ulanen, bearbeitete Version

Verfasst: 03 Jan 2018 20:21
von Benni
Von den 5 Kolportageromanen gefallen mir "Der Verlorene Sohn" und "Der Weg zum Glück" am besten. (auch wenn ich die Bände 65 und 75 nicht so gut finde)
Vom Unterhaltungswert her sind "Waldröschen" und "Liebe des Ulanen" wohl die am angenehmsten zu lesenden Karl-May-Werke (auch wenn ich die Bände 55, 57 und, teilweise, 53 schwächer finde)
Von "DH-DH" finde ich nur "Zobeljäger und Kosak" und die "Gewölbe von Grafenreuth" (aus Band 78) überdurchschnittlich gut.