Durch die Wüste

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 11 Apr 2019 01:29

Hallo Zusammen,

ich habe mal wieder Lust bekommen, den Orientzyklus (Grüne Bände, KMV), zu lesen. Der erste Band "Durch die Wüste" war schon sehr vergilbt und abgegriffen und ich hatte mich entschlossen, mir das Buch noch einmal zu kaufen. Beim Lesen dieses neuen Buches nun ist mir aufgefallen, dass es da Änderungen im Text zu geben scheint. Aufgefallen ist mir das vor allem am Ende von Kapitel 15 "Die Ateibeh kommen". Im alten, vergriffenen Buch war da bei der Blutsbrüderschaft von Kara Ben Nemsi, Scheik Malek von den Ateibeh und Scheik Mohammed Emin noch die Rede von Unterarmaufritzen und Blutstropfen in ein Glas tröpfeln lassen, dass dann jeder zu einem drittel ausgetrunken hat.

Im neuen Buch steht davon aber nichts mehr. Scheik Mohamed Emin überreicht ihnen, nachdem er für jeden einen Hammel schlachten lies, nun plötlich ein Schreiben als Beweisstück der Blutsbrüderschaft, bzw. des Bruderbundes.

Was ist denn nun die Originalgeschichte? Blutstropfen im Glas, wie bei Winnetou 1 oder die Schriftstücke? Kennt sich da jemand mit aus? Bin etwas verwirrt. Warum macht der Karl May Verlag so etwas?

Grüße Wolly
Zuletzt geändert von Wolly am 02 Mai 2019 02:32, insgesamt 1-mal geändert.

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 17 Apr 2019 20:46

Schade, dass da wohl keiner so richtig Bescheid weiß. Meine Zeilen haben 139 Klicks, aber keiner wollte antworten. Ich weiß ja, dass der Karl-May-Verlag bei den "Grünen Bänden" und um die geht es mir ja, die Geschichten bearbeitet hat. Was ich halt wissen wollte war, welche der beiden Varianten, die ich oben erwähnte, denn nun der Originaltext ist oder dem Original sehr nahe kommt.

Gibt es die Romane des Orientzyklus (Band 1-6) noch irgendwo im Original (also unbearbeitet oder nur sehr zaghaft der heutigen Rechtschreibung angepasst) zu kaufen?

Grüße, Wolly

Rajo
Beiträge: 6
Registriert: 06 Jan 2006 12:54

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Rajo » 18 Apr 2019 10:44

Hallo!

Am einfachsten geht das auf den Seiten der Karl-May-Gesellschaft: http://www.karl-may-gesellschaft.de
Ein ganzes Buch so zu lesen, ist vielleicht nicht so toll, aber zum Überprüfen ist das ideal.
Das Text-Archiv steht unter https://www.karl-may-gesellschaft.de/km ... indexa.php
Den Text von Durch die Wüste gibt es als Ausgabe letzter Hand, Beginn bei https://www.karl-may-gesellschaft.de/km ... /index.htm
oder als Text der Zeitschriften-Erstveröffentlichung, Beginn bei https://www.karl-may-gesellschaft.de/km ... ste-hs.htm

Bei der Texterfassung sind natürlich auch hin und wieder kleinere Versehen passiert. So gibt es bei den beiden angeführten Seiten jeweils den Fehler "Jaum el akbar" statt "Jaum el aakhar".

Und wenn man es ganz genau wissen will und Frakturschrift nicht scheut, kann man in die Zeitschrift "Der Hausschatz" von 1880/81 hineinschauen: https://www.karl-may-gesellschaft.de/km ... ?seite=254
So hat damals die große Orienterzählung das Licht der Welt erblickt.

Ich hoffe, das war ausführlich genug. Die Blutsbrüderschaft-Stelle habe ich nicht herausgesucht, aber viel Spaß beim Stöbern.

Rajo

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 18 Apr 2019 12:05

Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung, Rajo! Da habe ich ja viel zu lesen über Ostern ... ;-))

Ich habe übrigens in den von dir genannten Quellen (Karl-May-gesellschaft) die Originalstelle im o.a. Kapitel 15 gefunden. Es wird in der Tat das leichte Aufritzen am Unterarm geschildert. Also wurde dieser Passus im neuen Buch (Brüderschaft durch Blut in Brüderschaft durch Pergamentschriftstück) verändert. Du hast ja ein großes Wissen, Rajo. Nochmals vielen Dank.

Grüße
Wolly

KarlMayFreund
Beiträge: 100
Registriert: 19 Jul 2017 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Durch die Wüste

Beitragvon KarlMayFreund » 18 Apr 2019 17:55

Durch die Wüste (Durch Wüste und Harem) habe ich nicht die Ausgabe des KMV sondern die von Neues Leben Berlin gelesen. Meines Wissens nach ist dort die Blutsbrüderschaft enthalten. Das Buch findet man (zmd. in Thüringen) in fast jedem Antiquariat ab 1€.

Da wo ich es her habe, gibt es sogar ziemlich viele KM Bücher vom Verlag NLB, jedes für 1€ und wirklich sehr gut erhalten, da sie so gut wie unbenutzt waren. Sie sind vielleicht nicht so schön wie die des KMV aber wer billig an May's Werke kommen will, sollte sich überlegen eher diese zu kaufen. Ich glaube sogar, dass diese "DDR-Bände" näher ans Original kommen...

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 18 Apr 2019 18:11

Danke für den Tipp. Habe vom KMV (Grüne Bände) 74 Bücher (alle gelesen) und habe bereits die fünf Kolportageromane aus dem Münchmayerverlag in der alten Fassung (1901, H. G. Münchmayer, Dresden) gelesen. Vielleicht mache ich das auch noch mit dem Orientzyklus.

Grüße Wolly

Rene Grießbach
Beiträge: 188
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Rene Grießbach » 18 Apr 2019 20:32

KarlMayFreund hat geschrieben: Ich glaube sogar, dass diese "DDR-Bände" näher ans Original kommen...


Das auf jeden Fall. In "Winnetou I" ist zwar das eine oder andere rausgekürzt worden, so fehlt der Anfang der Einleitung zum Beispiel (bei andern Büchern bin ich mir jetzt nicht sicher), aber solche Textveränderungen wie im KMV gab es hier nicht.
Naja, und was die Schönheit der VNL betrifft, mir z.B. gefällt die jeweilige Einbandgestaltung insgesamt gut.

mugwort
Beiträge: 184
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Durch die Wüste

Beitragvon mugwort » 24 Apr 2019 14:41

Um zur Verwirrung weiter beizutragen: Ich lese gerade die aktuelle Auflage des KMV von "Durch die Wüste" vor, dort wird die Blutsbrüderschaft ordentlich mit Armritzen, Blutstropfen, Wasserbecher und Trinkerei begangen. @Wolly - welche Auflage der "grünen Bände" liest Du denn gerade? Es kann gut sein, dass im KMV der Text zunächst stark bearbeitet (nur Hammel und Papier), dann wieder "rückbearbeitet" wurde. Seltsamerweise ist mir nämlich aus der Kindheits- und Jugendlektüre keine Blutsbrüderschaft mit Mohammed Emin und Malek nach dem Winnetou-Muster in Erinnerung...

Viele Grüße

Irmgard

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 24 Apr 2019 15:12

mugwort hat geschrieben:Um zur Verwirrung weiter beizutragen: Ich lese gerade die aktuelle Auflage des KMV von "Durch die Wüste" vor, dort wird die Blutsbrüderschaft ordentlich mit Armritzen, Blutstropfen, Wasserbecher und Trinkerei begangen. @Wolly - welche Auflage der "grünen Bände" liest Du denn gerade? Es kann gut sein, dass im KMV der Text zunächst stark bearbeitet (nur Hammel und Papier), dann wieder "rückbearbeitet" wurde. Seltsamerweise ist mir nämlich aus der Kindheits- und Jugendlektüre keine Blutsbrüderschaft mit Mohammed Emin und Malek nach dem Winnetou-Muster in Erinnerung...

Viele Grüße, Irmgard

In der "2460. Tausend Auflage" (KMV, Grüne Bände) ist die Version mit dem "Hammel und Pergament" zu lesen. Habe noch eine relativ neue eBook-Version nach der Fassung von 1962 neu herausgegeben von Lothar und Bernhard Schmid (c) 2003 Karl May Verlag und dort ist die Szene ebenfalls mit "Armritzen, Blutstropfen, Wasserbecher und Trinken" enthalten ...

Grüße
Wolly

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20 Sep 2007 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Durch die Wüste

Beitragvon markus » 01 Mai 2019 16:51

Wolly hat geschrieben:
mugwort hat geschrieben:Um zur Verwirrung weiter beizutragen: Ich lese gerade die aktuelle Auflage des KMV von "Durch die Wüste" vor, dort wird die Blutsbrüderschaft ordentlich mit Armritzen, Blutstropfen, Wasserbecher und Trinkerei begangen. @Wolly - welche Auflage der "grünen Bände" liest Du denn gerade? Es kann gut sein, dass im KMV der Text zunächst stark bearbeitet (nur Hammel und Papier), dann wieder "rückbearbeitet" wurde. Seltsamerweise ist mir nämlich aus der Kindheits- und Jugendlektüre keine Blutsbrüderschaft mit Mohammed Emin und Malek nach dem Winnetou-Muster in Erinnerung...

Viele Grüße, Irmgard

In der "2460. Tausend Auflage" (KMV, Grüne Bände) ist die Version mit dem "Hammel und Pergament" zu lesen. Habe noch eine relativ neue eBook-Version nach der Fassung von 1962 neu herausgegeben von Lothar und Bernhard Schmid (c) 2003 Karl May Verlag und dort ist die Szene ebenfalls mit "Armritzen, Blutstropfen, Wasserbecher und Trinken" enthalten ...

Grüße
Wolly


Hallo Wolly,

Wann hast du dir denn die Auflage 2460. Tausend gekauft? Die ist von vor 2003 und stark bearbeitet. Meine 2452. Tausend kaufte ich mir um 2001 und sie enthält auch noch Hammel und Pergament. Erst ab 2003 wurde das Buch nach der Fassung von 1962 rückbearbeitet und enthält wieder weitestgehend Orginaltext. Dort ist dann wieder die blutsbrüderschaft mit anritzen usw drin enthalten. Allerdings kurioserweise hat Mohammed Emin dort nur mit Scheik Malek Salz gegessen, mit Kara Ben Nemsi nicht, in der stark bearbeiteten Pergament-Fassung und im Orginal schon. Verwirrend nicht wahr...;-)
Und aus Hadschi Emir Kara Ben Nemsi wird in der alten Bearbeitung Kara Ben Nemsi Effendi, aus Scheik Malek wird Scheik Malek Ibn Achmed Chalid Ben Abul Ali Abu Abdolatif El Hanifi, damit er in der Rückbearbeitung wieder schlicht Scheik Malek wird.:-D
Allah il Allah bleibt es nur im Original. In allen Bearbeitungen und Rückbearbeitungen wird daraus „La ilaha ill‘ Allah“.
Um wirklich sicher zu gehen, greife man am besten zum Originaltext. Die Weltbildausgabe ist da sehr zu empfehlen oder die HKA wenn sie mal fertig ist. Oder wem es nicht zu schwer ist, der greife zu den Reprints...:-))

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 02 Mai 2019 02:26

Hallo Markus,

Oh je, dass ist eine gute Frage. Auf jeden Fall habe ich das Buch nach 2003 gekauft. Habe das Buch sogar direkt beim Karl-May-Verlag bestellt. Wann genau, kann ich leider nicht mehr feststellen. Ein paar Jahre ist es aber wohl doch schon her. Das Gold am Buchrücken sieht noch unbenutzt und nicht abgegriffen aus ...

Ich hatte mir alle 6 Bände kurz hintereinander neu gekauft. Der Band 1 hat ein (c) von 1952, Band 2 ein (c) von 2001, Band 3 ein (c) von 1951, Band 4 ein (c) von 1949, Band 5 ein (c) von 1951 und Band 6 ein (c<) von 1996.

Offensichtlich habe ich da wohl "Ladenhüter" bekommen ... ;-))

Grüße
Wolly

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20 Sep 2007 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Durch die Wüste

Beitragvon markus » 02 Mai 2019 12:25

Ladenhüter will ich nicht unbedingt sagen, aber es waren wohl altbestände die sie unbedingt loswerden wollten. Kurz nach 2003 würde ich nichts sagen, aber wenn du sagst es ist erst ein paar Jahre her, finde ich das schon eine Frechheit vom Verlag.
Habe auf Amazon mal grade geguckt. Dort findet man leider auch nicht die aktuelle Ausgabe von 2012, aber immerhin die vorletzte nach 2003 rückbearbeitete fassung, die wohl keinen großen Unterschied zur aktuellen Auflage hat.
Aber wie gesagt, um dieses Chaos zu umgehen, sollte man am besten zum echten Karl May greifen. Seine Sprache ist doch viel schöner als das geglättete;-)

Wolly
Beiträge: 9
Registriert: 24 Jan 2006 13:45
Wohnort: 79761 Waldshut

Re: Durch die Wüste

Beitragvon Wolly » 02 Mai 2019 12:34

Ja, bei Amazon habe ich auch mal auf "Blick ins Buch" geklickt. Da freut man sich auf das Buch und muss dann feststellen, dass man alle paar Jahre die Bücher neu kaufen sollte, wenn man nahe am Original sein möchte. Aber immerhin geht der KMV wohl den richtigen Weg, um den originalen Texten wieder nahe zu kommen.

Auf jeden Fall weiß ich jetzt mehr. Danke euch allen!

Grüße Wolly

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20 Sep 2007 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Durch die Wüste

Beitragvon markus » 02 Mai 2019 12:38

Eine Sonderedition vom Karl May Verlag „Die gesammelten Werke im Originaltext“, das wär was...:-D

mugwort
Beiträge: 184
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Durch die Wüste

Beitragvon mugwort » 02 Mai 2019 13:08

markus hat geschrieben:Allah il Allah bleibt es nur im Original. In allen Bearbeitungen und Rückbearbeitungen wird daraus „La ilaha ill‘ Allah“.
Um wirklich sicher zu gehen, greife man am besten zum Originaltext. Die Weltbildausgabe ist da sehr zu empfehlen oder die HKA wenn sie mal fertig ist. Oder wem es nicht zu schwer ist, der greife zu den Reprints...:-))


... wobei DAS mal eine Bearbeitung ist, die echt Sinn macht...

(Ich habe ja beides: HKA und Fehsenfeld-Text sowie Reprints UND KMV. Für jeden Zweck die richtige Fassung. Gerade zum Vorlesen für Kinder finde ich den Bamberger "geglätteten" Text nicht unbedingt verkehrt.)

Zurück zu „1. Karl May - Leben und Werk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast