Karl-May-Symposium, Freiburg, 18./19. Februar 2017

michaelrudloff
Beiträge: 59
Registriert: 09 Apr 2007 16:12
Wohnort: Gundelfingen/Breisgau

Karl-May-Symposium, Freiburg, 18./19. Februar 2017

Beitragvon michaelrudloff » 30 Jan 2017 13:56

Liebe Karl-May-Freundinnen und -Freunde,
ich möchte auf das Karl-May-Symposium hinweisen, das am Wochenende 18./19. Februar 2017 in Freiburg stattfindet. Veranstalter ist der Waldhof e.V. - Akademie für Weiterbildung, Im Waldhof 16, 79117 Freiburg (E-Mail: sekretariat@waldhof-freiburg.de, Telefon: 0761-67134, Fax: 0761-66584) in Zusammenarbeit mit dem Karl-May-Freundeskreis Freiburg.
Das Symposium steht unter dem Motto <„Mehr Licht!“ ׳Tabu-Themen׳ der Karl-May-Forschung>. Im Rahmenprogramm wird am Samstag, 18. Februar, um 11:00 Uhr am Gebäude Wallstraße 10 in Freiburg durch den Kulturbürgermeister von Freiburg, Ulrich von Kirchbach, eine Gedenktafel für den Karl-May-Verleger Friedrich Ernst Fehsenfeld enthüllt.
Für das Symposium ist folgender Ablauf vorgesehen:
Samstag, 18. Februar
14.00 Uhr: Begrüßung durch den Leiter der Akademie, Grußwort der Stadt Freiburg
14.15 Uhr: Rudi Schweikert: (Publizist, Freier Lektor und Literaturwissenschaftler, Mannheim): „Erzähleremotionen - Autoremotionen? Überlegungen zur psychosexuellen Konstitution Karl Mays“
15.30 Uhr: Prof. Dr. Albrecht Goetz von Olenhusen (Jurist und Autor, Freiburg): „Karl May und Einer seiner Bewunderer; Arno Schmidt - Geschichte einer Kontroverse “
16.45 Uhr: Kaffeepause
17.15 Uhr: Rainer Jeglin (Autor und Redakteur der Mitteilungen der KMG, Hannover): „Karl May war kein Antisemit - oder doch?“
18.30 Uhr: Abendessen
19.30 Uhr: Univ. Prof. Dr. Peter Hofmann (Fundamentaltheologe und Autor einer Monografie zu Karl May, Augsburg): „Karl Mays Evangelium“

Sonntag, 19. Februar
7.45 Uhr: Frühstück
8.45 Uhr: Joachim Biermann (im Vorstand der Karl-May-Gesellschaft, geschäftsführender Hrsg. der Historisch-kritischen Ausgabe, Lingen): „Alles nur geklaut? Zum Umgang Karl Mays mit seinen Quellen“
10.00 Uhr: Kaffeepause
10.15 Uhr: Hans-Dieter Steinmetz (Autor, Herausgeber, Vors. des Wissenschaftlichen Beirats KM-Haus Hohenstein-Ernstthal): „War Karl May Spiritist? Karl Mays Beziehungen zum Spiritismus zwischen 1880 und 1900“
11.30 Uhr: Lorenz Hunziker (Leiter des Schweizer Karl-May-Freundeskreises): „Karl May und die Frauen. Frauenrollen in den Reiseerzählungen Karl Mays“.
12.45 Uhr: Abschlussdiskussion
13.00 Uhr: Mittagessen und Ende der Tagung
Teilnahme: 50 € (Einzelvortrag: 9 €)
Unterkunft und Verpflegung: ab 67 €
nur Verpflegung (ohne ÜF): 28 €
https://www.waldhof-freiburg.de/veranst ... 2-karl-may

Beste Grüße
Michael Rudloff
Karl-May-Freundeskreis Freiburg

mugwort
Beiträge: 161
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Karl-May-Symposium, Freiburg, 18./19. Februar 2017

Beitragvon mugwort » 31 Jan 2017 19:53

Viel Erfolg für die Veranstaltung! Interessante Themen, vor allem Professor Hofmann hätte ich gerne gehört. Und die drei Referate am Sonntag wären auch was für mich.

Kann bitte jemand bis zum Termin Hamburg ganz dicht an Freiburg ranschieben??? Und wenn das schon nicht geht: Gibt es wieder ein KMG-Sonderheft - lese grade mit großem Interesse in "Ich? Ja ich!"...
Viele Grüße
Irmgard

silbersee
Beiträge: 24
Registriert: 06 Jul 2016 16:59

Re: Karl-May-Symposium, Freiburg, 18./19. Februar 2017

Beitragvon silbersee » 01 Feb 2017 23:21

Das Symposiums-Programm klingt wirklich interessant - leider ist Freiburg für eine Teilnahme nicht gerade um die Ecke. Ich musste aber etwas schmunzeln, als ich nach dem vielversprechenden Titel die einzelnen Vortragsthemen las. Zu fast jedem Thema würde ich mir gern einen Vortrag anhören - aber "Tabu-Themen׳ der Karl-May-Forschung" sind das doch alles nicht.
Manchmal denke ich, klassisches Close-Reading mit erzähltheoretischer Untersuchung ist (weil vermeintlich unergiebig, da trivial?) im Bereich May-Forschung viel eher Tabu, als Psychologisieren, Mays Verhätnis zu xy, Arno Schmidt und May, theologischen Bezügen etc. - trauen die May-Forscher ihrem Autoren so wenig eigenständige literarische Kraft zu? (bei Kafka finde ich das aber mindestens genauso bedauerlich...)

Zurück zu „7. "Der Rest"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast