Silberbuechse und Baerentoeter

Marlies
Beiträge: 291
Registriert: 26 Jan 2009 01:44
Wohnort: Tasmania
Kontaktdaten:

Silberbuechse und Baerentoeter

Beitragvon Marlies » 03 Jul 2016 14:11

Frage an die Experten - meinte Karl May mit den Worten 'Silberbuechse' und 'Baerentoeter' einen Namen (wie z.B. Ferrari), oder eine Bezeichnung (wie z.B. Elefantengewehr)? Ich persoenlich denke 'Bezeichnung', aber es kann ja immerhin sein dass er eine Bemerkung irgendwo hinterlassen hat die auf 'Namen' lautet. (Note: Ich kenne die Gewehre fast in- und auswendig [von Distanz], da brauche ich keine Erklaerung; meine Frage bezieht sich lediglich auf den Unterschied zwischen 'Namen' und 'Bezeichnung', und was May wohl gemeint haben kann.)

Greetings from downunder
Marlies

Rene Grießbach
Beiträge: 162
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Silberbuechse und Baerentoeter

Beitragvon Rene Grießbach » 04 Jul 2016 19:47

Wenn ich mich auch nicht als "Experte" auf dem Gebiet von Waffen betrachte (eher das Gegenteil),
will ich doch meine Sichtweise in Worte fassen.

Ich denke, der Bärentöter ist eine "Bezeichnung" analog zu dem von dir erwähnten "Elefantengewehr". Irgendwo schrieb ja auch Karl May mal sinngemäß, dass es solche Gewehre früher oft gab.
Also hat es, folgen wir Karl May, früher mal mehrere oder gar viele "Bärentöter" gegeben.

"Silberbüchse" hingegen ist ein Name. Denn die gab´s nur einmal. Irgendeine Flinte ist irgendwann mal mit silbernen Nägeln verziert worden und damit wurde sie zum Unikat.

Marlies
Beiträge: 291
Registriert: 26 Jan 2009 01:44
Wohnort: Tasmania
Kontaktdaten:

Re: Silberbuechse und Baerentoeter

Beitragvon Marlies » 05 Jul 2016 02:54

Hallo Rene

Danke fuer deine Antwort. Das mit dem Baerentoeter und dass es 'solche frueher oft gab' kam mir auch irgendwie bekannt vor, ich denke es steht irgendwo in der Trilogie im Zusammenhang mit old Mr Henry. Das mit der Silberbuechse war mir eher unklar; 'Unikat' beantworted die Frage auch; vielen Dank.

Gruss von Tassie
Marlies

Lex Barker
Beiträge: 13
Registriert: 22 Mai 2016 22:43

Re: Silberbuechse und Baerentoeter

Beitragvon Lex Barker » 09 Jul 2016 22:37

Die Silberbüchse soie Bärentöter waren damals schon zweiläufige Gewehre, die sich nur in Kaliber sowie Verziehrungen vom Seriengewehr unterschieden.
Das einzige Gewehr, dass K-M selbst erfunden hat und es nirgends gab, war der Henrystutzen.

Zurück zu „7. "Der Rest"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast