Karl May & Co. Nr. 142

Rolf Dernen
Beiträge: 1202
Registriert: 27 Dez 2005 23:38

Karl May & Co. Nr. 142

Beitragvon Rolf Dernen » 08 Dez 2015 22:38

Die aktuelle Ausgabe, Nr. 142, sollte mittlerweile bei den Abonnenten angekommen sein. Für alle anderen Interessierten, schaut mal hier: http://www.karl-may-magazin.de/magazin/ ... e-ausgabe/

Rene Grießbach
Beiträge: 165
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Karl May & Co. Nr. 142

Beitragvon Rene Grießbach » 09 Dez 2015 19:53

Angekommen und verschiedenes gelesen (den Rest les ich auch noch ;-) )
Insgesamt würde ich sagen: ein gelungenes Heft.
Filmbesprechung "Silberlöwe" - regt an, den Film mal wieder anzuschauen
Artikel über deutsche Auswanderer - sollten auch mal gewisse Dresdner Spaziergänger lesen. Damit sie mal merken, was sich eigentlich hinter den "Wirtschaftsflüchtlingen" (auch) von heute für Schicksale verbergen können.
Artikel über Theateraufführung Buschgespenst - weckt den Wunsch, dass das noch mal irgendwo aufgeführt wird.
Lagerfeuergespräch - sehr lesenswert. Glückwunsch dazu, Jenny Florstedt :-)

Bin gespannt auf die andern Texte

Rüdiger
Beiträge: 3202
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Karl May & Co. Nr. 142

Beitragvon Rüdiger » 10 Dez 2015 11:35

Rene Grießbach hat geschrieben:
können.


Richtig.

allwanderer
Beiträge: 71
Registriert: 03 Okt 2013 10:22
Wohnort: Norddeutschland

Re: Karl May & Co. Nr. 142

Beitragvon allwanderer » 26 Dez 2015 14:11

Endlich Zeit gefunden, um das Magazin zu lesen. Gefällt mir sehr gut!
Auch die "Lagerfeuergespräche" finde ich immer informativ und interessant.-
Überhaupt... mein Dank an die Mitarbeiter /innen des Magazins für ihr unermüdliches Bestreben, dass Karl May nicht in Vergessenheit gerät.

UJohn1964
Beiträge: 2
Registriert: 27 Dez 2015 22:50

Re: Karl May & Co. Nr. 142

Beitragvon UJohn1964 » 08 Jan 2016 09:40

Ich habe mir zum ersten Mal eine Ausgabe des Heftes zustellen, weil mich vor allem der Artikel zu den Winnetou-Neuverfilmungen interessierte. Diesen finde ich zwar etwas einseitig, weil er tendenziell nur positiv über das Projekt berichtet und kritische Aspekte ausser Acht lässt. Aber ansonsten bin ich sehr positiv beeindruckt. Erstaunlich welch ein hochwertiges, optisch sehr ansprechendes und informatives Magazin ausschliesslich mit ehrenamtlicher Mitarbeit erstellt wird. Das finde ich sehr beeindruckend.
Auch der Versand des Einzelheftes war superschnell. Vielen Dank für das hohe und tolle Engagement, dass hier offensichtlich alle Mitarbeitenden einbringen. Schön, dass es Menschen gibt, die mit dazu beitragen, dass Name und Werk Karl Mays nicht in Vergessenheit geraten.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
Uwe John

Zurück zu „4. KARL MAY & Co. - das Heft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast