Neue Preise

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 692
Registriert: 22 Dez 2005 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Neue Preise

Beitragvon Sven Margref » 08 Feb 2014 20:35

Wir müssen es immer wieder betonen: KARL MAY & Co. ist ein ehrenamtliches Projekt. Ob Autoren, Layouter, Lektoren, Korrekturleser, Redakteure oder die Mitarbeiter, die sich um Versand, Finanzen oder die Pflege unseres Internetauftritts kümmern – niemand wird für seine Tätigkeit für dieses Magazin in irgend einer Weise vergütet. Dies gilt auch für die meisten Bildbeiträge. Dieses Engagement ermöglicht es uns, Ihnen nun schon seit vielen Jahren ein qualitativ hochwertiges Magazin mit einem professio­nellen Erscheinungsbild zu einem sehr günstigen Preis anbieten zu können.

Nun ist die unglaubliche Entwicklung, die unser Magazin in den letzten 30 Jahren durchlaufen hat, Fluch und Segen zugleich. Denn mit steigender Seitenzahl und anspruchsvollen Layouts steigt natürlich auch der Aufwand, der betrieben werden muss, um ein solches Heft zu produ­zieren. Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, wo die Macher dieses Magazins an erhebliche Kapazitätsgrenzen stoßen, selbst dann, wenn – wie es bisher schon praktiziert wurde – viele Arbeiten aufgeteilt werden. Manche Tätigkeiten können aber nach wie vor nur von einer Person erledigt werden, wie etwa die aufwendige Schlussproduktion eines jeden Heftes.

Kurzum: So, wie die Hefterstellung jetzt organisiert ist, können wir es nicht mehr stemmen. Wir standen also vor der Wahl: KARL MAY & Co. in seinem 30. Jahr einzustellen oder ein zeitgemäßes Konzept zu finden, mit dem einhergeht, dass bestimmte Leistungen, die wir bislang selbst erbringen, ausgelagert werden – natürlich gegen Bezahlung. Angesichts unserer großen Leserzahl und weil wir meinen, dass die Karl-May-Szene eine Zeitschrift wie KARL MAY & Co. nach wie vor dringend braucht, haben wir uns sehr schnell für die zweite Alternative entschieden.

Das bedeutet aber auch, dass wir um Preiserhöhungen nicht herum kommen. So kostet ein Einzelheft ab sofort 2 Euro mehr (9,50 Euro), was sich auch im Preis für Inlands-Abos (35 Euro) niederschlägt. Da die zusätzlichen Versandkosten ins Ausland schon lange nicht mehr kostendeckend waren, müssen wir den Mehraufwand unseren Abonnenten im Ausland (zumindest teilweise) in Rechnung stellen. Ein Auslands-Abo kostet daher künftig 42 Euro.

Für bestehende Abonnenten gelten die neuen Preise ab der nächsten Abo-Verlängerung, frühestens ab Ausgabe 137 (August 2014). Für neu abgeschlossene Abos gelten die neuen Preise ab 1. April 2014. Wer sich also bis 31. März entschließt, ein neues Abo abzuschließen, bekommt KARL MAY & Co. noch für ein Jahr zum alten Preis frei Haus geliefert!

Wir bitten um Ihr Verständnis für diesen Schritt, der es uns aber ermöglicht, die „Erfolgsstory KARL MAY & Co.“ für Sie weiter zu schreiben. Wir meinen, dass die neuen Preise dennoch für ein Magazin dieser Qualität nach wie vor nicht zu hoch sind. Sie erhalten auch weiterhin ein Magazin mit einer thematischen Bandbreite, inhaltlicher und optischer Qualität, die in der Karl-May-Szene einzigartig ist. Wir hoffen, dass wir in Ihrem Sinne gehandelt haben, und bitten Sie: Halten Sie dem Magazin auch weiterhin die Treue!

Das KARL MAY & Co.-Team

Zurück zu „4. KARL MAY & Co. - das Heft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast