KARL MAY & Co. Nr. 129

n.f.
Beiträge: 927
Registriert: 22 Dez 2005 17:14

KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon n.f. » 14 Jul 2012 22:52

Zum Karl-May-Fest in Berlin erscheint anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Winnetou-Filme" die 129. Ausgabe von KARL MAY & Co. Das Heft ist ausnahmsweise 132 Seiten dick und enthält ein mehr als 50-seitiges Special zum Jubiläumsthema. Weitere Informationen zu Inhalt, Autoren und Cover folgen in Kürze auf der Website und den facebook-Seiten von KARL MAY & Co.

Das neue Heft bieten wir wie eine kleine Auswahl weiterer Ausgaben und Shop-Produkte rund um Karl May am Samstag, 29. Juli, am Stand von KARL MAY & Co. im Berliner Hollywood Media Hotel an.

n.f.
Beiträge: 927
Registriert: 22 Dez 2005 17:14

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon n.f. » 17 Jul 2012 21:06

Hier ein erster Blick aufs neue Cover. Erstmals seit mehr als zehn Jahren zieren Lex Barker und Pierre Brice als Blutsbrüder wieder ein Cover von KARL MAY & Co.

Und ein Update zur neuen Ausgabe, die Ende Juli/Anfang August erscheint:

KARL MAY & Co. Nr. 129 enthält auf diesmal ausnahmsweise 132 Seiten (inkl. eines mehr als 50-seitigen Specials zum Thema "50 Jahre Winnetou-Filme") u.a. Beiträge von

Karl-Heinz Becker,
Jörg Bielefeld,
Rolf Dernen,
Nicolas Finke,
Henning Franke,
Ben Hänchen,
Wolfgang Hermesmeier,
Christine Hünseler,
Georg Korte,
Michael Kunz,
Jutta Laroche,
Ulrich Neumann,
Michael Petzel,
Thorsten Rasmussen,
Charlotte Rauch,
Stefan Schmatz,
Kristin C. Schmeding,
Hartmut Schmidt,
Rudi Schweikert.

Exemplare der neuen Ausgabe können in Kürze über www.karl-may-magazin.de/service vorbestellt werden. Wegen des deutlich erweiterten Umfangs kostet KARL MAY & Co. Nr. 129 im Einzelheftkauf 9 Euro zzgl. Versand. Abonnenten erhalten es natürlich ohne Aufpreis im Rahmen ihres Abos. Achtung: Wer jetzt abonniert (4 Ausgaben zum Preis von 27 Euro inkl. Versand), bekommt die neue Ausgabe gleich nach Erscheinen zugeschickt. Zum Abo-Bestellformular.

Viel Spaß beim Lesen!

n.f.
Beiträge: 927
Registriert: 22 Dez 2005 17:14

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon n.f. » 22 Jul 2012 12:03


Joerg
Beiträge: 71
Registriert: 28 Dez 2005 00:44
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Joerg » 30 Jul 2012 09:50

Erster!
Das neue, wirklich dicke und umfangreiche Magazin war heute morgen im Briefkasten!

Methuselah
Beiträge: 173
Registriert: 04 Aug 2010 11:23

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Methuselah » 30 Jul 2012 13:17

I les a scho fleißich drin rum …. und mei ganze Ärbert bleibt widder lieng …. Zefix!!

____________________________________________________________________________

I bin immer die Schnellste... wenn andere noch stolpern, lieg' i scho längst auf der Fresse...!


;-))

Hermesmeier

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Hermesmeier » 31 Jul 2012 10:38

"Erster" ist in diesem Falle wohl sehr relativ, weil all diejenigen, die das Heft bereits am Samstag auf dem Karl-May-Fest in Berlin käuflich erworben haben, zweifellos früher dran waren. Aber schön, dass ich erinnert werde, dass ich noch diverse Websites upzudaten*) habe.

*) Ich müsste mal im Duden nachschlagen, ob es das Wort so gibt.

Cinemascope
Beiträge: 109
Registriert: 20 Mai 2012 13:23

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Cinemascope » 31 Jul 2012 12:46

@Hermesmeier

Solche Beiträge braucht einfach keiner !

Hermesmeier

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Hermesmeier » 31 Jul 2012 12:58

OK, ich gebe zähneknirschend zu, dass das jetzt deutlich mehr Substanz hatte.

andrea
Beiträge: 278
Registriert: 29 Dez 2005 12:51

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon andrea » 31 Jul 2012 20:46

Hermesmeier hat geschrieben:... dass ich noch diverse Websites upzudaten*) habe.

*) Ich müsste mal im Duden nachschlagen, ob es das Wort so gibt.


Wie wäre es mit "Internetseiten aktualisieren"? *fg* Das findet man auch im Duden. ;-)


Desch Häftle is scho da. Abendlektüre ischt gerettet.

Blechmops
Beiträge: 53
Registriert: 07 Feb 2006 23:17
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Blechmops » 31 Jul 2012 21:18

Habe nun ach das neue Heft von Karl May & Co.aus dem Briefkasten gefischt und sofort aufgeblättert - welch eine Enttäuschung!

Kein einizger Artikel enthält etwas mir bis heute unbekanntes! Kein Bild drin, dass ich nicht schon einmal gesehen, kein Text, den ich nicht schon einmal gelesen habe! Im Werbeteil als "neu" gepriesene Shirts, Beutel usw. habe ich bereits hier oder längst bestellt!


Ich hätte das Heft vielleicht doch nicht schon am Freitag in Berlin lesen sollen.
Viel Spaß beim Lesen ;-)

Rüdiger
Beiträge: 3182
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Rüdiger » 31 Jul 2012 21:57

Blechmops hat geschrieben:Habe nun ach [...]

Ist das nun ein als Goethezitat getarnter Tippfehler oder ein als Tippfehler getarntes Goethezitat ...

:-)

BernhardT
Beiträge: 74
Registriert: 03 Jul 2006 18:58
Wohnort: Heidenheim

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon BernhardT » 31 Jul 2012 23:13

Warum Karl May "gottseidank" kein Germanist war oder warum der zitierte Begriff ...
Hermesmeier hat geschrieben:...upzudaten...

... kein Problem darstellen sollte!

Man stelle sich nur vor, May hätte auf Hobble Franks "meehrschtenteels" oder auf die Anrede "Mesch'schurs" verzichtet. Wie viel von der ganz besonderen Atmosphäre, die in einem Karl-May-Roman steckt, wäre verloren gewesen? Trotz einer Millionenauflage dieser Romane hat keiner der Begriffe den Weg in den Duden gefunden. Was für eine Tragik für manchen Germanisten. Welcher Genuss für uns Leser.

Ich sehe das also ganz locker und hoffe, dass Karl Mays Muttersprache noch lange nicht zu den toten Sprachen gehören wird. Darum ist es ein selbstverständliches Recht eines jeden, neue Begriffe einzudeutschen. Die Zeit wird zeigen, ob die Begriffe sich bewähren werden und die Hüter der deutschen Sprache ihren Duden eines Tages "updaten" werden. Das will ich mal gesagt haben, Mesdames und Mesch'schurs.

-

Ach, und noch was. Um nochmals das ursprüngliche Thema aufzugreifen: Beim Lesen des neuen Heftes bin ich zwar noch nicht sehr weit gekommen, aber da ich wieder einmal das Heft von hinten aufgeblättert habe, will ich hier mein Kompliment
@Rolf Dernen
für den Artikel "Pshaw" kundtun und zugleich auch mein Bedauern darüber, dass der Artikel so kurz geraten ist. Wie war das nochmal? Der Artikel hat, äh, Atmosphäre.

Johnny
Beiträge: 219
Registriert: 06 Okt 2006 18:23
Wohnort: Köln

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Johnny » 05 Aug 2012 17:45

Wirklich "daumendick" das Heft, wie es vorne drin heißt. :)
Viel gelesen außer die Umfrage und der - da schließe ich mich Bernhard an - diesmal wieder sehr gelungenen Kolummne hab ich zwar noch nicht, aber beim Durchblättern sah das Heft doch sehr vielversprechend aus. Klar, dass das Filmjubiläum im May-Jahr innerhalb der Szene eher auf dem zweiten Rang steht, aber desto besser, dass May&Co. diesem Thema besonders viel Platz einräumt.

Tramp
Beiträge: 113
Registriert: 28 Dez 2005 06:51

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Tramp » 12 Aug 2012 09:50

Der Filmfreund kommt im neuesten Heft voll auf seine Kosten.

Unter anderem gibt's einen interessanten Artikel von Karl-Heinz Becker über die Hintergründe des verwendeten Insert-Materials, wobei mir nur eine kleine Ungenauigkeit aufgefallen ist:
Beim Einsatz der Bilder von der spanischen Stadt "Archidona" handelte es sich nicht um den Ersatz für "San Francisco", sondern um "Santa Fe" ?

Reiner
Beiträge: 296
Registriert: 21 Jan 2006 21:10

Re: KARL MAY & Co. Nr. 129

Beitragvon Reiner » 12 Aug 2012 18:36

Fängt ja immerhin beides mit "San" an.

Die Zuordnung der vielen mexikanischen Tempelanlagen zu den einzelnen Indianerstämmen ist auch nicht so ganz gelungen.

Weit ist halt der Westen...

Zurück zu „4. KARL MAY & Co. - das Heft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast