Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 466
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 09 Dez 2016 22:09

Seit heute ist auch der Soundtrack zu den drei neuen Winnetou-Filmen im Handel erhältlich. Ich habe nun schon in den Soundtrack vollständig reingehört und kann nur sagen, dass er echt gelungen ist. Komponist Heiko Maile hat einige schönen Themen komponiert. Besonders Gänsehautfeeling versprechend sind aber auch die Kompositionen der Winnetou bzw. Old Shatterhand-Melodie von Martin Böttcher, die man in neuer und moderner Art hören kann, z.B als Gesang. Heiko Maile für die Themen "Blutsbrüder'', ''Winnetous Tod'' und ''Häuptling Old Shatterhand'' stimmungsvolle Themen komponiert. Meiner Meinung nach ist die Musik grandios geworden.

Es lohnt sich auf jeden Fall hineinzuhören!!!

Bärentöter
Beiträge: 376
Registriert: 30 Sep 2008 11:33

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon Bärentöter » 10 Dez 2016 00:23

Sind denn auch eingängige Melodien vorhanden? Ich konnte leider keine finden. Wo sind die Themen die ins Blut übergehen...? Völlig losgelöst vom Bild...
Bei aller Liebe zu dieser Produktion hat mich die Filmmusik hier leider wirklich komplett enttäuscht. Vielleicht wäre es auch besser gewesen, daß ein
Komponist seine eigenen Melodien dirigiert und nicht dirigieren lässt...!!! Entschuldigung, aber da hätte man wirklich mehr daraus machen können!!!
Noch dazu mit dem Babelsberger Filmorchester...das nicht einmal auf dem Cover- Titel eine Erwähnung findet...

Shatterhand24
Beiträge: 126
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon Shatterhand24 » 10 Dez 2016 08:04

Winnetoukarlmay2016 hat geschrieben:Seit heute ist auch der Soundtrack zu den drei neuen Winnetou-Filmen im Handel erhältlich. Ich habe nun schon in den Soundtrack vollständig reingehört und kann nur sagen, dass er echt gelungen ist. Komponist Heiko Maile hat einige schönen Themen komponiert. Besonders Gänsehautfeeling versprechend sind aber auch die Kompositionen der Winnetou bzw. Old Shatterhand-Melodie von Martin Böttcher, die man in neuer und moderner Art hören kann, z.B als Gesang. Heiko Maile für die Themen "Blutsbrüder'', ''Winnetous Tod'' und ''Häuptling Old Shatterhand'' stimmungsvolle Themen komponiert. Meiner Meinung nach ist die Musik grandios geworden.

Es lohnt sich auf jeden Fall hineinzuhören!!!



Das finde ich auch so

mich
Beiträge: 125
Registriert: 27 Apr 2006 20:06

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon mich » 11 Dez 2016 15:03

Hallo,

aufgrund der bei Amazon verfügbaren 30 Sekundenauschnitte bin ich zunächst komplett enttäuscht.

Da ist nichts dabei was mich mitnimmt - Musik wie am Fließband und heute bei Fernsehfilmen leider üblich. Das einzig positive ist die Anlehnung an die Musik von M.B. Für sich alleine ohne die Filme: Daumen nach unten - sorry.

Insofern werde ich die CD erst mal nicht kaufen.

30 Sekundenausschnitte sind problematisch zur Beurteilung. Immerhin sind es aber dennoch Minuten an Musik. Ich nehme an die Plattenfirma achtet darauf attraktive Ausschnitte zu nehmen - zumindest sollte sie das tun insofern Sie die CD's verkaufen will.

Ich interessiere mich für und sammele Filmmusik. Ich kann und will mir aber keinen Haufen von CD's leisten, die ich nie anhöre.

Ich werde mir erst mal die Filme ansehen. Aufgrund der Trailer sehen die Filme so aus, also ob man sie sich ansehen kann - Landschaftsaufnahmen top, Old Shatterhand okay, wenngleich die Rolle des Winnetou unklar bleibt und mich auch hier die Musik nicht wirklich mitnimmt.

Die Musik bekommt von mir zu Weihnachten bei der TV Ausstrahlung noch eine Chance.

Entscheidend ist natürlich die Zahl der verkauften CD's sprich die Meinung des Publikums. Das gilt auch für die Filme - Sieg oder Niederlage. Entweder der neue Winnetou spielt nächstes Jahr in Elspe, Bad Segeberg oder die Filme ...

christian
Beiträge: 3
Registriert: 08 Nov 2012 14:11

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon christian » 13 Dez 2016 14:55

Ich kann mich nur voll und ganz der positiven Rückmeldung anschließen.
Habe den Soundtrack seit gestern Abend zuhause und gleich reingehört. Ich finde ihn sehr gut gelungen.
Die Böttcherthemen sind dezent verpackt. Die Neukompositionen können sich ebenfalls hören lassen.
Jetzt gilt es halt einfach mal abzuwarten, wie die Musik zu den Filmen passt.
Aber eines sei mal festgehalten: da nimmt jemand knapp 15 Millionen Euro in die Hand und wagt eine Neuverfilmung und dann wird vor der Ausstrahlung schon so viel herumgenörgelt. Sind wir doch froh, dass das jemand gemacht hat.
Warten wir doch alle mal ab - am 25.12. wissen wir mehr.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 466
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 13 Dez 2016 16:17

Sehr richtig.

Bärentöter
Beiträge: 376
Registriert: 30 Sep 2008 11:33

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon Bärentöter » 13 Dez 2016 20:06

Es wird nicht herumgenörgelt sondern sachlich über die Filmmusik diskutiert und das wird ja wohl noch erlaubt sein. Auch wenn man 15 Millionen
in die Hand nimmt, darf man sich ruhig kritisieren lassen. Und hier geht es nicht um die Filme sondern ausschließlich um den Soundtrack der eben
keine Spuren hinterlässt. Ich bin selbst ein Befürworter dieser 3 Filme und finde gut was für das Auge produziert wurde. Die Ohren wurden leider
enttäuscht...auch wenn ich mir die CD mehrmals zu Gemüte führe... Vielleicht passen diese Musiken ja besser zu den laufenden Bilder im Film.

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 701
Registriert: 22 Dez 2005 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon Sven Margref » 14 Dez 2016 07:59

Der Unterschied zu den früheren Musiken von Böttcher ist wohl, dass hier eher eine Art Klangteppich zur Unterstützung der Stimmung des Films geschaffen wurde und keine "echten Melodien", wie man sie als Banditen-Thema, "Chinla River Song" usw. kennt. Wenn man sich andere Soundtracks von heute anhört (Sakrileg usw. z.B.) ist das nicht viel anders.

OmasEnkel
Beiträge: 56
Registriert: 13 Sep 2009 14:55

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon OmasEnkel » 26 Dez 2016 00:00

Maile hat auch nicht im Ansatz kapiert was die Böttcher Winnetou Musik ausmacht. Noch schlimmer, er hat auch nicht kapiert wie man solche Szenen untermalen muß, wenn sie den Zuschauer emotional ereichen sollen.
Wenn sich schon jemand an die Martin Böttcher Musiken anlehnt, dann sollte er auch dessen leise Töne, die unterschwelligen Flächen und die perkussiven Elemente beachten. Da bedarf es keiner überdimensionalen Streicherteppiche in den Hauptmelodien aber die leisen Böttcher Töne wären auch heute noch zu einem modernen Soundtrack zu verarbeiten gewesen.

Mailes Musik als genial zu bezeichnen ist entweder stures Schöngerede oder absolut schwachsinnig.

santer
Beiträge: 40
Registriert: 15 Aug 2008 21:16

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon santer » 26 Dez 2016 10:27

Finde den neuen Soundtrack ganz okay. Eigentlich ist er ja auch gar nicht neu, im wesentlichen besteht er aus den alten Melodien von Martin Böttcher die klangtechnisch etwas aufgemotzt wurden und oft in den Action Szenen klingen wie das eben heute wohl so klingen muss. Da den neuen durchaus gelungen Verfilmungen das märchenhaft- romantisch der alten Filme weitgehend fehlt wäre es aus meiner Sicht besser gewesen neue Melodien zu nutzen. Über drei Teile wäre hier ja auch viel möglich gewesen. In Summe bestimmt die Musik die neuen Filme viel weniger als die alten, was für den Filmmusikfan schade ist. Für Gänsehaut sorgen die Winnetou-Melodie und die Old Shatterhand Melodie natürlich trotzdem.

mich
Beiträge: 125
Registriert: 27 Apr 2006 20:06

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon mich » 26 Dez 2016 18:56

Strenge Fan Community ...

Interview mit Heiko Maile

http://www.swp.de/bietigheim/lokales/bi ... 21391.html

Kurzes Zitat:

Zusammenarbeit Martin Böttcher? Wurden Sie oft wie der Lehrling behandelt?

Das war spannend. Martin Böttcher merkte, dass seine Arbeit in ein neues Licht gestellt wird. Er gab mir einen „Vertrauensvorschuss“ und war im Nachhinein überzeugt von meiner Arbeit. Er lebt natürlich mit seinem Vermächtnis, und seine Fan-Community ist streng. Böttcher ist ein frischer Geist in einem alten Körper.

Michael

allwanderer
Beiträge: 69
Registriert: 03 Okt 2013 10:22
Wohnort: Norddeutschland

Re: Winnetou-Neuverfilmung 2016: Soundtrack Rezension

Beitragvon allwanderer » 27 Dez 2016 13:20

Habe mir die CD gekauft und hatte eine gewisse Erwartungshaltung. Im Nachhinein kann ich sagen: 1x hören genügt mir. Der "Ohrwurmcharakter" fehlt mir, aber das ist meine subjektive Meinung. Einige Stücke finde ich interessant, aber im Grossen und Ganzen gesehen und mit anderen Filmmusiken verglichen, finde ich die Titel zwar okay, aber nicht berauschend.

Zurück zu „3. Karl May im Film“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste