Karl-May-Spiele erhalten ‚Goldene Ehrenplakette‘ des DEHOGA SH

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 435
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Karl-May-Spiele erhalten ‚Goldene Ehrenplakette‘ des DEHOGA SH

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 28 Apr 2017 13:31

Karl-May-Spiele erhalten ‚Goldene Ehrenplakette‘ des DEHOGA SH

(Kiel, 26.4.17) Wer kennt sie nicht, die Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg. Sie haben Kultstatus und ziehen alle Altersklassen in ihren Bann durch ihre actionreichen Stücke mit Indianern auf rassigen Mustangs, schussfreudigen Cowboys, tanzbegeisterten Salon-Damen und internationalen Film- und Fernsehstars in den Hauptrollen. Für ihren imageträchtigen Einsatz im Tourismus erhielten die Karl-May-Spiele jetzt die ‚Ehrenplakette in Gold‘. Der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Schleswig-Holstein verleiht seine höchste Auszeichnung einmal jährlich an herausragende Personen oder Unternehmen, die Schleswig-Holstein voranbringen. Im festlichen Rahmen des DEHOGA Landesverbandstages am 25. April 2017 im Radisson Blu Senator Lübeck überreichte Axel Strehl, frisch wiedergewählter DEHOGA SH Präsident, in Anwesenheit von Wirtschaftsminister Reinhard Meyer die ‚Ehrenplakette in Gold‘ an die Karl-May-Spiele, die Ute Thienel, Geschäftsführerin der Kalkberg GmbH, entgegennahm.

In seiner Laudation, die mit der berühmten Winnetou-Melodie begann, sagte Axel Strehl: „Über 300.000 Menschen kommen jährlich nach Bad Segeberg, um im Freilichttheater die Karl-May-Spiele hautnah mitzuerleben. Ein Segen, dass sich die Stadtverwaltung in den 50er Jahren gegen die Nibelungensage und für die Karl May Abenteuer entschied, um das verwaiste Freilichttheater, das mit seinen 7.000 Sitzen zu den schönsten in Europa gehört, mit Leben zu füllen. Der anfängliche Etat 1952 belief sich auf 25.000 D-Mark, 98.000 Besucher kamen damals. Heute stecken mehrere Millionen Euro in dem Geschäft und die Besucher kommen überwiegend aus den Nord-Bundesländern wie Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg. Als sich in den 80er Jahren die Karl-May-Spiele vom Sprech- zum Actiontheater entwickelten, kletterten die Zuschauerzahlen rasant – erst recht als Pierre Brice 1988 als Winnteou die Hauptrolle übernahm. Seit 1999 leitet die gebürtige Bad Segebergerin Ute Thienel die Karl-May-Spiele. Wir verleihen die höchste Auszeichnung des DEHOGA Schleswig-Holstein an die Karl-May-Spiele, weil sie so eine große und positive Anziehungs- und Strahlkraft nicht nur für Bad Segeberg haben, sondern für unser gesamtes Bundesland und den Norden.“

Ute Thienel nahm die Auszeichnung sichtlich gerührt entgegen mit den Worten: „Die ‚Goldene Ehrenplakette‘ bedeutet für mich eine Verbundenheit unserer Unternehmen, denn wir wollen doch alle unseren Gästen einen erholsamen, entspannten und spannenden Urlaub in Schleswig-Holstein bereiten!“

Quelle: hier-Lübeck.de

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast