Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 456
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 28 Aug 2016 19:34

In der Saison 2017 ist bei den Süddeutschen Karl-May-Spielen in Dasing das Stück "Winnetou und die Felsenburg" zu sehen. Als Winnetou steht wieder Matthias M. auf der Bühne. Gespielt wird vom 24. Juni bis zum 17.September 2017.

Ich würde sagen, dass das die nächste Überraschung nach der Kaiman-Version aus dem Jahre 2009 ist, da ich eher wieder mit "Im Tal des Todes" gerechnet hatte. Ich bin gespannt, wie das selten gespielte Stück umgesetzt wird .

Hermesmeier

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Hermesmeier » 28 Aug 2016 23:27

Wird schwer sein, die Spannung bis zum nächsten Sommer zu halten ...

Cinemascope
Beiträge: 109
Registriert: 20 Mai 2012 13:23

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Cinemascope » 29 Aug 2016 10:45

@Hermesmeier

Müssen Sie eigentlich dieses eh schon mehr als tote Forum permanent mit Ihren albernen Kommentaren vollstopfen?
Sie sind weder witzig noch in irgendeiner Weise kritisch oder inhaltlich zielführend.

mugwort
Beiträge: 170
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon mugwort » 29 Aug 2016 11:19

Cinemascope hat geschrieben:@Hermesmeier

Müssen Sie eigentlich dieses eh schon mehr als tote Forum permanent mit Ihren albernen Kommentaren vollstopfen?
Sie sind weder witzig noch in irgendeiner Weise kritisch oder inhaltlich zielführend.


... witzig sind die Kommentare schon (meist). Nur nicht nett, auch nicht ansatzweise höflich - sollen sie aber wohl auch nicht sein. Als Ursache für die Forumsleblosigkeit würde ich sie ausschließen. Oder hat hier jemand Schiss vor einer scharfen Replik?

Apropos Dasing: "Winnetou und die Felsenburg" - soll das der erste Teil der "Satan und Ischariot" Trilogie sein?

Viele Grüße
mugwort

Rüdiger
Beiträge: 3182
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Rüdiger » 29 Aug 2016 12:07

mugwort hat geschrieben:Oder hat hier jemand Schiss vor einer scharfen Replik?

Das Textgedächtnis meldet stante pede "Angst vor der scharfen Nachtluft" sowie zur Thematik "Laß ihn toben und halte dich fest", gesungen vom blonden Hans.

Aber das nur am Rande. (Ich wollte auch mal wieder was schreiben.)

:-)

Hermesmeier

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Hermesmeier » 29 Aug 2016 12:33

Cinemascope hat geschrieben:Müssen Sie eigentlich dieses eh schon mehr als tote Forum permanent mit Ihren albernen Kommentaren vollstopfen?

Erkennen Sie die Widersprüche in Ihrer Frage?
- "Mehr als tot"? Wat is dat denn?
- Wenn ein Forum tot (also leer) ist, ist es unmöglich, es "vollzustopfen". Verstopfung setzt doch wohl mehr Traffic voraus - soviel immerhin, dass der Server zusammenbricht und wertvollere Beiträge deshalb nicht gepostet werden können.
- Ferner glaube ich nicht, dass sich der Zustand der Leichenstarre durch Schweigen beheben lässt. Sie etwa?

Ob meine Kommentare albern sind oder nicht, überlasse ich getrost der Beurteilung der Rezipienten. Auf den Humor von Empfangsantennen habe ich keinen Einfluss. Meine Kommentare sind ein Angebot, das man ablehnen darf. Man darf sie aber auch witzig finden. Ganz wie belieben.

Ob ich muss? Vermutlich ja: Wie alle verbliebenen hier - so nehme ich jedenfalls an - gehorche ich einem inneren Furor.

Scharlih
Beiträge: 126
Registriert: 07 Jul 2007 20:18
Wohnort: Nürnberg

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Scharlih » 29 Aug 2016 17:43

.
Zuletzt geändert von Scharlih am 21 Jul 2017 05:53, insgesamt 1-mal geändert.

mugwort
Beiträge: 170
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon mugwort » 29 Aug 2016 18:41

Rüdiger hat geschrieben:
mugwort hat geschrieben:Oder hat hier jemand Schiss vor einer scharfen Replik?

Das Textgedächtnis meldet stante pede "Angst vor der scharfen Nachtluft" sowie zur Thematik "Laß ihn toben und halte dich fest", gesungen vom blonden Hans.

Aber das nur am Rande. (Ich wollte auch mal wieder was schreiben.)

:-)


Völlig off topic: Mitten in der der "scharfen Nachtluft" ist ein hinreißendes Beispiel Mayscher Formulierungskunst versteckt: Ein Pferd, dass "auch einmal Etwas selbstwollen dürfen muß". Das merke ich mir, falls mir mal irgendwo irgendwer in diktatorischer Manier zu nahe kommt. Für solche Sätze liebe ich ihn, den guten Karl (May, natürlich, obwohl der Gedanken an Namensvetter Valentin nicht fern liegt).

Dank an Rüdiger, Tante Google und Martin Lowsky für diese entzückende, kleine Fundstelle!

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 456
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 29 Aug 2016 21:23

Hallo Mugwort!

Welcher Teil von Satan und Ischariot gespielt wird, kann ich nicht sagen. Habe nur das Plakat mit der Ankündigung für nächstes Jahr gesehen mit dem Titel "Winnetou und die Felsenburg". Vermute mal, dass Peter Goerlach eine Version vom ersten Teil auf die Bühne bringt, Ähnlich wie Stamp 2005 in Bad Segeberg.

Al-No
Beiträge: 103
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Al-No » 30 Aug 2016 13:48

Winnetoukarlmay2016 hat geschrieben:Hallo Mugwort!
Vermute mal, dass Peter Goerlach eine Version vom ersten Teil auf die Bühne bringt, Ähnlich wie Stamp 2005 in Bad Segeberg.


Davon gehe ich auch aus. Wobei ich mir bei Görlach sehr gut eine Prologszene in Nordafrika, Anspielungen auf die Meltons-Jagd, einen Verandten-Mord und Auftritte der Geschwister Vogel vorstellen kann. Diesmal könnte Old Shattterhand/Kara Ben Nemsi/Charley in Tunesien zu spät kommen, um die Ermordung von Small Hunter zu verhindern und den Täter nach Amerika verfolgen.

mugwort
Beiträge: 170
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon mugwort » 30 Aug 2016 14:44

Al-No hat geschrieben:
Winnetoukarlmay2016 hat geschrieben:Hallo Mugwort!
Vermute mal, dass Peter Goerlach eine Version vom ersten Teil auf die Bühne bringt, Ähnlich wie Stamp 2005 in Bad Segeberg.


Davon gehe ich auch aus. Wobei ich mir bei Görlach sehr gut eine Prologszene in Nordafrika, Anspielungen auf die Meltons-Jagd, einen Verandten-Mord und Auftritte der Geschwister Vogel vorstellen kann. Diesmal könnte Old Shattterhand/Kara Ben Nemsi/Charley in Tunesien zu spät kommen, um die Ermordung von Small Hunter zu verhindern und den Täter nach Amerika verfolgen.


??? Aber dann hätte man ja nicht die Felsenburg, sondern Satan und Ischariot Teil III. Und für Small Hunter kommt Shatterhand Ben Nemsi doch ohnehin zu spät, oder???

(Wenn die Winnetou in Dresden oder wenigsten Winnetou alias Ben Asra bringen, fahre ich von Hamburg nach Dasing, vesprochen!)

Helmut
Beiträge: 718
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Helmut » 30 Aug 2016 16:11

... und wenn dann noch Krüger Bei auftritt ("Was Ihnen hier?") ...

Helmut

Rüdiger
Beiträge: 3182
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Rüdiger » 30 Aug 2016 16:55

... den finde ich schon bei Karl May nicht komisch ... geschweige denn wenn ich ihn mir in Dasing dargestellt vorstelle ...

("Es graust einen", Friedrich Grossart, Detmold 1986)

:-)

Helmut
Beiträge: 718
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Helmut » 31 Aug 2016 12:20

Immerhin ist Krüger Bei die einzige (?) Figur Mays, die es von der Kolportage in die Reiseerzählungen i.w. unverändert geschafft hat, genauer natürlich umgekehrt, denn der "Krumir" war wohl vor den Deutschen Herzenshelden.

So ganz fürchterlich komisch finde ich ihn auch nicht; er ist einer realen Gestalt nachgebildet und dabei "verballhornt".

Helmut
Zuletzt geändert von Helmut am 31 Aug 2016 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

Al-No
Beiträge: 103
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Dasing 2017: "Winnetou und die Felsenburg"

Beitragvon Al-No » 31 Aug 2016 12:20

mugwort hat geschrieben:??? Aber dann hätte man ja nicht die Felsenburg, sondern Satan und Ischariot Teil III. Und für Small Hunter kommt Shatterhand Ben Nemsi doch ohnehin zu spät, oder???

(Wenn die Winnetou in Dresden oder wenigsten Winnetou alias Ben Asra bringen, fahre ich von Hamburg nach Dasing, vesprochen!)


Ja, genau. Eine solche Ausleihe von Motiven würde mich aber nicht wundern. Görlachs "Im Tal des Todes" begann auch in einer tunesischen Oase, wo Old Firehand (!) mit Khawassen des Beys Tschita befreite und einen Sklavenmarkt aufmischte.
Frei spekulierend könnte ich mir vorstellen, dass in einem Intro OS/KBN schön dramatisch den Mord an Small Hunter nicht verhindern kann und danach ein Zeitsprung zum Hauptteil in Nordamerika kommt. OS könnte hier gezielt als Detektiv oder als Helfer der Geschwister Vogel den Meltons auf der Spur sein und nach Guayamas oder Uride kommen. Oder ihm fällt ganz zufällig die Ähnlichkeit von Harry Melton zum Raubmörder in der Sahara auf. Ab hier kann man dann der Felsenburg-Handlung folgen.

Aufgrund der großen Laien-Darsteller-Schar und Görlachs wiederholten Einsatz dramatisch-emotionaler Verknüfungen kommen mir ausgeprägte Szenen mit Geronimos Familie, Herkules, dem Player (2005 in BSE zur tragischen Figur ausgebaut), mindestens einem Verwandten von Harry und vieleicht sogar den Vogels wahrscheinlich vor.

Winnetou in Dresden? Okay, das wäre richtig schön schräg. ;)

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast