Elspe 2018: "Winnetou II"

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 470
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2018: "Winnetou II"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 02 Jan 2018 05:47

Mit der Bekanntgabe des Ensemble rechne ich wie in jedem Jahr mit Anfang bzw. Mitte Februar. Sollte das 60. Jubiläum gefeiert werden, könnte ich mir eine Zusammenstellung mit Videoaufzeichnungen aus den beiden früheren Winnetou II Inszenierungen auf einem Bildschirm am Saloon vorstellen oder eine Bildergalerie aus den beiden Winnetou II Fassungen auf einer speziellen Wandtafel.. Es könnte auch eventuell neue Kulissenteile auf dem Gelände geben. Im Programmheft könnte in diesem Jahr so was ein Rückblick auf die letzten beiden Winnetou II Stücken geben mit vielen Hintergrundinfos, Fotos und damaligen Werbematerial wie Flyer und Plakate ca. 8 Seiten. Dazu koennte es im Programmheft ein Grusswort von Jochen Bludau geben, Interviews mit den Hauptdarstellen, ein Einblick in die Stuntarbeit oder Probenarbeit, Bau des Bühnenbildes oder wie der Trailer für das Karl May Stück gemacht wird Auf dem Gelände könnte es noch Plakate und Banner mit dem Aufdruck "60 Jahre Elspe Festival" sowie zum Thema passende T Shirts, Taschen oder Tassen. Vielleicht gibt es auch ein besonderes Plakat für Winnetou II. Echt wünschenswert wäre es auch, wenn es jährlich die Autogrammkarten der Schauspieler mit Unterschrift käuflich für 0, 50€ im Souvenir Shop zu erwerben gebe. Für die kommende Spielzeit würde ich im Programmheft einen Rückblick auf alle Winnetou II Inszenierungen mit Hintergrundinfos und Fotos einbauen Ca. 8 Seiten. Gespannt bin ich ja auf das Jahr 2020, ob es als Stück dann Old Surehand gibt oder vielleicht doch Halbblut oder Der Ölprinz.

Zur Besetzung 2018:
Nachdem mit Jean Marc Birkholz und Kai Noll das Blutsbrüderpaar voraussichtlich feststeht, könnte ich mir für die Rolle des Parranoh Moritz Bürkner vorstellen. Als Anführer der Banditen würde ich Alexander Hanfland vorschlagen, Markus Lürick als Rechte Hand des Gangsterbosses oder als Lord Castlepool im komischen Fach. Als Lord Castlepool könnte ich mir auch Detlef Heydorn vorstellen. Wolfgang Kirchhoff wird wahrscheinlich wieder einen alten Häuptling der Assiniboins ( Tah-Scha-tunga) spielen. Cheryl Baulig könnte als Ribanna eine grössere Rolle übernehmen. Als Farmersfrau wäre mal wieder Zoe Howard sehr schön. Sollte es die Rolle des Emery Forster geben, wäre dies ein Part für Hanfland. Ein Highlight für diese Spielzeit wäre folgender Gedanke: Winnetou, Old Shatterhand und Old Firehand gleichzeitig auf der Bühne. Als Old Firehand ja mal wieder Michael Heuel oder ein prominenter Gaststar. Anstatt einer Ellen könnte ich mir für dieses Jahr auch einen Harry als Sohn von Old Firehand und Ribanna vorstellen. Für diesen Part waere Sebastian Kolb ideal nach seiner Verkörperung des Bloody Fox (2014). Für Stephan Kieper würde ich die Rolle des Sam Hawkens vorschlagen und als Dick Stone und Will Parker wie 2017 Uwe Schröder und Thorsten Klein. Für kleine Rollen könnten Przemyslaw Rozbicki (Diener von Lord Castlepool) und Eyüp Bolatli (Unterhäuptling der Assiniboins) zu Verfügung stehen ebenso Marco Kühne und Harald Heufer als Bandenmitglieder. Mal abwarten, was kommt und passiert.

PS:
Ein Grundgedanke wäre es auch, wenn man in einem kleinen Prolog die Liebesgeschichte zwischen Winnetou und Ribanna, die Hochzeit von Old Firehand und Ribanna, die Geburt von Harry und die Ermordung von Ribanna durch Parranoh und die anschließende Jagd nach dem Mörder zu erläutern. Dadurch würden manche Rollen größer ausfallen.

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste