Elspe 2017: "Winnetou I"

Nscho-tschi01
Beiträge: 1
Registriert: 04 Okt 2016 06:20

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Nscho-tschi01 » 04 Okt 2016 13:36

Ich finde es gut, dass Winnetou I, Winnetou II und Winnetou III aufeinander folgend aufgeführt werden, da Winnetou I mein Lieblings Teil ist und, weil durch Winnetou II auch mal wieder etwas Abwechslung geboten wird. Nur hätte ich ein wenig Abwechslung, beispielsweise durch Old Surehand besser gefunden. Es wäre was neues gewesen, was natürlich auch einige Risiken mitbringt, aber gewiss auch Vorteile. Ich bin gespannt ob nach dieser Trilogie eventuell Old Surehand folgt. Interessant wäre es auch, wenn man wie in Dasing bei Winnetou II zwei gleichwichtige Figuren, nämlich Old Firehand und(!!) Old Shatterhand, zusammen ins Stück mit einbringt. Es wäre eine Herausforderung, die bei den Zuschauern aber bestimmt auch gut ankommen würde.
Sehr gespannt bin ich darauf wie die Rolle der Nscho-tschi besetzt wird. Ansonsten habe ich an der Besetzung von Winnetou und Old Shatterhand nichts auszusetzen. Im Gegenteil, ich freue mich sehr, dass die beiden wieder zu sehen sind. Jean-Marc Birkholz und Kai Noll verkörpern Winnetou und Old Shatterhand super!
Toll fände ich es auch wenn Henry am Anfang vorkommt und Old Shatterhand den Henrystutzen gibt. Ebenfalls wäre es toll wenn Tangua im Stück vorkommen würde. Er ist ja auch ein wichtiger Bestandteil von Winnetou I.

elspefan1996
Beiträge: 92
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon elspefan1996 » 06 Okt 2016 19:27

Ich persönlich erwarte ja das selbe Winnetou 1 wie immer in Elspe. Was meiner Meinung nach aber garnicht so schlecht ist, da es eines der Stücke in Elspe ist, welches sehr nah am Film und Buch gespielt wird.

Würde mir aber natürlich trotzdem wünschen, das Bludau mal sein Buch ein bisschen umschreiben würde. Aber wer weiß vielleicht macht er es ja.

Al-No
Beiträge: 113
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Al-No » 22 Nov 2016 18:41

Für einzelne Rollen und Darsteller/innen würde ich nicht noch Extra-Threads aufmachen.
Radost Bokel als Nscho-tschi? Gerne. Yvonne de Bark, Vanida Karun und Nadine Binstadt kann ich mir auch noch gut vorstellen.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 469
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 04 Feb 2017 16:58

Ensemble 2017:
Winnetou: Jean-Marc Birkholz
Old Shatterhand: Kai Noll
Intschu tschuna, Häuptling der Apatschen: Wolfgang Kirchhoff
Nscho-tschi, Winnetous Schwester: Cheryl Baulig
Matto Schako, Unterhäuptling der Apatschen: Moritz Bürkner
Santer, Anführer der Tramps: Alexander Hanfland
Rattler Markus Lürick:
Rollins Marco Kühne:
Miranda, Saloonbesitzerin: Bianca McNamara
Sam Hawkens: Stephan Kieper

Quelle: Elspe Festival
Zuletzt geändert von Winnetoukarlmay2016 am 04 Feb 2017 20:28, insgesamt 2-mal geändert.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 469
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 04 Feb 2017 17:03

Ich denke mal, da Rolf Schauerte in diesem Jahr wahrscheinlich nicht im Ensemble sein wird, wird er vielleicht auch schon darüber nachdenken, die Rolle des Bösewichts abzugeben und in den Ruhestand zu gehen wie vor vier Jahren das auch Meinolf Pape getan hat.

ben21
Beiträge: 65
Registriert: 11 Jun 2016 17:27

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon ben21 » 04 Feb 2017 17:06

Es scheint in diesem Jahr vier Shows im Rahmenprogramm zu geben!

silbersee
Beiträge: 24
Registriert: 06 Jul 2016 16:59

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon silbersee » 04 Feb 2017 19:46

Zu den ganzen Besetzungsideen:
Nscho-tschi mit Cheryl Baulig wäre eine völlige Fehlbesetzung - die ist viel zu sehr "Weib" um die unschuldige junge Indianerin überzeugend darstellen zu können.
Miranda: Bianca McNamarra - wer ist das? einfach so irgendeinen Namen ohne Erläuterung raushauen, ist doch nicht sehr effektiv.

ansonsten: Matto-Schako sollte man endlich mal streichen, dafür Intschu-tschuna aufwerten und aktiver agieren lassen.
Woher kommt die Information, dass Schauerte "wahrscheinlich nicht im Ensemble" sein wird und daher "vielleicht drüber nachdenken" wird "die Rolle des Bösewichts abugeben". Spielt er nicht mit, kann er die Rolle schlecht spielen und hat schon darüber nachgedacht. Aber: woher kommt die Info?

Edit: Vielleicht wäre es hilfreich gewesen, den Link http://elspe.de/presse auf die PM zu setzen... bei Baulig bleibe ich dabei, Fehlbesetzung (bei Kirchhoff an sich auch, ich mag ihn als Patterson und Duncan (die anderen Rollen sind ja doch sehr randständig), aber als Intschu-tschuna ist das eine totale Fehlbesetzung).

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 469
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 04 Feb 2017 20:10

Das mit Rolf Schauerte ist nur eine Vermutung. Es gibt keine Infos darüber. Mal neue andere These: Was istt, wenn man Schauerte als Sheriff Barker besetzt in diesem Jahr?

Al-No
Beiträge: 113
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Al-No » 05 Feb 2017 00:05

Cheryl Baulig halte ich ganz im Gegenteil für eine sehr gute Besetzung. Mädchenhaft wie Romanfigur sieht sie aus und bitte nicht vergessen: sie ist Schauspielerin! Die Nette sollte sie problemlos hinkriegen. Wobei ich es wiederum gut fände, wenn man Nscho-tschi auf der Bühne etwas mehr zu sagen gibt. Der Roman selbst gibt z.B. vor Rattlers Marterung was her.

Zu Bianca McNamara steht doch etwas auf der Festival-Website.

Intschu-tschuna und Mato-Schako: Ja, schön wäre es gewesen; selbst wenn Intschtu-tschuna nicht zum Prügelknaben avanciert wäre. Den Zweikampf könnte auch Winnetou übernehmen. Aber es bleibt halt wie gewohnt.

Hanfland in Schauertes jahrzehntelanger Rolle überrascht mich. Vielleicht hört er (erstmal) auf. Den Sheriff Barker mag ich nicht besonders - aber Schauerte in dieser Rolle? Ok, das wäre so ungewöhnlich, dass ich es glatt mal sehen möchte.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 469
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 05 Feb 2017 13:53

Nachdem nun das Ensemble 2017 komplett ist, stellt sich noch die Frage, wer die kleinen Nebenrollen übernimmt, die noch fehlen. Ich habe mir schon mal ein paar Gedanken dazu gemacht, falls diese Rolle in das Stück übernommen werden:

Klekih-petra - Prezmyslaw Rozbicki
Will Parker - Thorsten Klein
Dick Stone - Benjamin Geppert
Sheriff Barker - Harald Heufer
Bandit - Sebastian Tigges
Bandit - Robert Kucharczyk
Apachenkrieger - Eyüp Bolatli

Eine Frage ist noch offen: Was ist mit Rolf Schauerte? Vielleicht wissen wir bald mehr dazu.

ben21
Beiträge: 65
Registriert: 11 Jun 2016 17:27

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon ben21 » 05 Feb 2017 20:30

Sebastian Tigges wird dieses Jahr nicht dabei sein,- er hat gekündigt!

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 469
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 05 Feb 2017 23:09

Ich habe zu Rolf Schauerte gerade mal eine Email nach Elspe versendet. Vielleicht bekomme ich dazu eine Antwort und werde mich melden, wenn ich was dazu höre.

Al-No
Beiträge: 113
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Al-No » 13 Feb 2017 16:33

Winnetoukarlmay2016 hat geschrieben:Ich denke mal, da Rolf Schauerte in diesem Jahr wahrscheinlich nicht im Ensemble sein wird, wird er vielleicht auch schon darüber nachdenken, die Rolle des Bösewichts abzugeben und in den Ruhestand zu gehen wie vor vier Jahren das auch Meinolf Pape getan hat.


Tja, welche Möglichkeiten gibt es? : a) Schauerte tritt still ab b) Schauerte reduziert seine Auftritte auf Nebenrollen wie Bandenmitglieder c) Er übernimmt mehr Verantwortung in der Geschäftsführung zulasten des Schauspiels d) Er pausiert mal aus privaten Gründen.
Irgendwann vernehmen wir dazu bstimmt etwas.

Kommen die vielen Stürze des Sheriffs in "Winnetou I" oder "Halbblut"? Auf Heufer, der sich ja als Stuntman zurückgezogen hat, tippe ich eher nicht. Rozbicki hat sich wiederum in den letzten Jahren ja mehrmals ins komische Fach begeben. Vielleicht übernimmt die Rolle direkt einer der anderen "Prügelknaben" oder ein Gastdarsteller.

elspefan1996
Beiträge: 92
Registriert: 18 Jun 2016 19:27

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon elspefan1996 » 19 Feb 2017 15:17

Was glaubt hier wird man den selben Schlussakt sehen wie 2012 sehen oder den etwas anderen Schlussakt wie 1993 und 2000 das heißt das Pueblo der Apachen wird in die Luft gesprengt und das sogenannte Nugget tsil stürzt ein und begräbt die Gangster. Ich würde ja sehr gerne nochmal den zweiten Akt sehen.

Al-No
Beiträge: 113
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Elspe 2017: "Winnetou I"

Beitragvon Al-No » 19 Feb 2017 18:25

elspefan1996 hat geschrieben:Was glaubt hier wird man den selben Schlussakt sehen wie 2012 sehen oder den etwas anderen Schlussakt wie 1993 und 2000 das heißt das Pueblo der Apachen wird in die Luft gesprengt und das sogenannte Nugget tsil stürzt ein und begräbt die Gangster. Ich würde ja sehr gerne nochmal den zweiten Akt sehen.


Oh, bitte lasst das Pueblo ganz. Man muss ja nicht alles kaputt machen. Explosion und brennender Absturz reichen mir bei "Winnetou I" vollkommen aus - wobei ich den absackenden Steinquader oben auf dem Berg bei letzten Mal eine nette Idee fand.

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast