Wer war...Old Coon

KarlMayFreund
Beiträge: 50
Registriert: 19 Jul 2017 14:25
Wohnort: Thüringen

Wer war...Old Coon

Beitragvon KarlMayFreund » 08 Nov 2017 17:10

In »Die Sklavenkarawane«, wird Old Coon als berühmter Westmann erwähnt. Auf Wikipedia findet man nur »Old Coon & CO«. Bevor ich die Sklavenkarawane gelesen hatte, hatte ich mal überlegt wie ich wohl als Waldläufer heißen würde und kam durch die Anrede der Westmänner auf den Namen. Umso erstaunter war ich als ich im Roman auf diesen Namen stieß.
Zuletzt geändert von KarlMayFreund am 09 Nov 2017 15:41, insgesamt 1-mal geändert.

Rüdiger
Beiträge: 3234
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rüdiger » 08 Nov 2017 18:04

... aus Sam Fire-Gun wurde mal Old Firehand ... so kann's gehen ...

KarlMayFreund
Beiträge: 50
Registriert: 19 Jul 2017 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon KarlMayFreund » 08 Nov 2017 19:48

Rüdiger hat geschrieben:... aus Sam Fire-Gun wurde mal Old Firehand ... so kann's gehen ...


Und wer war dann Old Coon? Surehand vielleicht?

Rene Grießbach
Beiträge: 169
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rene Grießbach » 09 Nov 2017 06:08

Mir fällt da ganz spontan Pitt Holbers ein.
Der wurde ja von seinem Freund Dick Hammerdull ständig
"Pitt Holbers, altes Coon" genannt.

Helmut
Beiträge: 734
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Helmut » 09 Nov 2017 12:22


KarlMayFreund
Beiträge: 50
Registriert: 19 Jul 2017 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon KarlMayFreund » 09 Nov 2017 15:34

Rene Grießbach hat geschrieben:Mir fällt da ganz spontan Pitt Holbers ein.
Der wurde ja von seinem Freund Dick Hammerdull ständig
"Pitt Holbers, altes Coon" genannt.

Das habe ich auch schon überlegt, aber nach der Theorie Rüdigers geht das nicht, da Pitt Holbers zur gleichen Zeit wie Sam Fire-Gun entstanden ist. Ich glaube in Bd. 15, Old Surehand 2/3. Da wird Old Old Surehand auch gleich ausgeschlossen. Außerdem hätte man Pitt Holbers da niemals alleine erwähnen können(nur mit Dick Hammerdull zusammen).
Und an dieser Stelle des Buches war ja nur von dem Namensvorsatz Old die Rede.
KarlMayFreund

KarlMayFreund
Beiträge: 50
Registriert: 19 Jul 2017 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon KarlMayFreund » 09 Nov 2017 15:40

Helmut hat geschrieben:Vielleicht hilft dies weiter:
http://karl-may-wiki.de/index.php?title ... n&go=Seite

Helmut


Das habe ich auch schon gesucht. Und zwar gleich als erstes.
Schlussverfolgerung: May benutzte diesen Namen wahrscheinlich nur an dieser Stelle. Wenn er sie noch woanders benutzt hätte würde dies ja wohl in Wikipedia zu finden sein...
KarlMayFreund

Rüdiger
Beiträge: 3234
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rüdiger » 09 Nov 2017 16:50

KarlMayFreund hat geschrieben:nach der Theorie Rüdigers geht das nicht, da Pitt Holbers zur gleichen Zeit wie Sam Fire-Gun entstanden ist.

Ich mag an allerhand gedacht haben bei meinem Beitrag, aber ganz gewiß nicht daran, daß "Pitt Holbers zur gleichen Zeit wie Sam Fire-Gun entstanden ist". Und eine Theorie war's auch nicht, sondern einfach eine eingeworfene Bemerkung in Sachen "Old" ...

Was nun, [mein] Gerede beiseite, konkret "Old Coon" betrifft, stelle ich mir das so vor, daß May beim Abfassen der "Sklavenkarawane" Old Shatterhand und Old Firehand (oder wen auch immer, zwei mit "Old" halt) erwähnt und noch ein drittes Beispiel nennen will, im Moment spontan auf keins kommt, ihm da das "alte Coon" wieder einfällt und er der Einfachheit halber dann einfach "Old Coon" schreibt, als Behelfslösung sozusagen. Denn eigentlich ist es ja was anderes, das "altes Coon" ist ja eher so ein Schnack wie "altes Haus" o.ä. und keine Benennung eines Einzelnen.

KarlMayFreund
Beiträge: 50
Registriert: 19 Jul 2017 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon KarlMayFreund » 09 Nov 2017 17:08

Ganz meine Meinung.

Rene Grießbach
Beiträge: 169
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rene Grießbach » 09 Nov 2017 19:19

Ich gehe auch nicht wirklich davon aus, dass das alte Coon Pitt Holbers und jener Old Coon identisch sein könnten.
Nein, der Name wird Karl May beim Verfassen mal eben so eingefallen sein, und es wäre ja in seinen Werken auch nicht der einzige Westmann, der nur dem Namen nach beiläufug erwähnt wird.
In der Erzählung "Im »wilden Westen« Nordamerika's", die später weitgehend unverändert in "Winnetou III" mit aufgenommen wurde, lesen wir zum Beispiel diese schöne Stelle hier:
»(...) Habt vielleicht auch von berühmten Prairiemännern gehört!«
»Ja,« antwortete ich abermals im bescheidensten Tone.
»Von Winnetou, von Old Firehand, von Old Shatterhand, von dem dicken Walker oder von dem langen Hilbers?«
»Von allen,« nickte ich.


Und später, in derselben Erzählung, erwähnt er die Namen nochmals.

"Nur den dicken Walker und den langen Hilbers hatte ich noch nicht getroffen"


Interessant dabei ist ein kleiner Widerspruch.
Der Ich-Erzähler schreibt hier zunächst, dass er nur den dicken Walker (den er in der Erzählung kennenlernt) und den langen Hilbers noch nicht getroffen habe, um dann später zu erklären, dass er "sie alle", auch den langen Hilbers, kennen würde.

"Winnetou, Old Firehand, der lange Hilbers, Fred Walker, Sam Hawkens [...] Ich kannte sie alle und hatte von ihnen viel, ja alles gelernt."


Und so ist es dann auch mit jenem Old Coon. Einmal erwähnt und dann nicht wieder.
Zuletzt geändert von Rene Grießbach am 09 Nov 2017 19:35, insgesamt 3-mal geändert.

Rene Grießbach
Beiträge: 169
Registriert: 24 Nov 2008 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rene Grießbach » 09 Nov 2017 19:30

Nebenbei,
ein kleiner Hinweis

KarlMayFreund hat geschrieben:da Pitt Holbers zur gleichen Zeit wie Sam Fire-Gun entstanden ist. Ich glaube in Bd. 15, Old Surehand 2/3.


Hammerdull, Holbers und Fire-Gun sind bereits 1877/1878 entstanden, 17 Jahre vor Old Surehand, in dem Roman "Auf der See gefangen". Teile von letzterem hat dann May in Old Surehand II eingearbeitet und Hammerdull und Holbers in Band II und III von Surehand auch weiterverwendet.

Und um das Ganze noch zu vervollständigen:
es gibt dann noch einen weiteren Westmann, Sam Thin, der - wie Holbers - als "altes Coon" bezeichnet wird. Das in der frühen Erzählung "Die Both Shatters".

Helmut
Beiträge: 734
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Helmut » 11 Nov 2017 12:00

Rüdiger hat geschrieben:... aus Sam Fire-Gun wurde mal Old Firehand ... so kann's gehen ...


genauer sollte es natürlich heißen:
aus Old Firehand wirde Sam Fire-gun, und dann wieder Old Firehand;
denn die erste Geschichte mit Old Firehand (die erstaunlicher Weise auch den Titel "Old Firehand" hat), ist vor "Auf der See gefangen" erschienen.

Helmut

Rüdiger
Beiträge: 3234
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rüdiger » 29 Nov 2017 01:17

Helmut hat geschrieben:aus Old Firehand wirde Sam Fire-gun, und dann wieder Old Firehand;

oder, nehmen wir uns die künstlerische Freiheit oder auch "Licenz", um mit Karl May zu sprechen, und denken uns die Variante, daß aus Sam Fire-gun Old Firehand wurde, und dann wieder Sam Fire-gun, nach einem Besuch im Drugstore in Silvercity-West, dessen Besitzer in schlechtem Deutsch (hoher Migrantenanteil dort ...) und ein wenig kryptisch "Er wird sie teuer zu stehen kommen" (überliefert von einem gewissen U. Stein) gebrummelt haben soll.

(just 62 und kein bißchen unalbern ...)

Helmut
Beiträge: 734
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Helmut » 29 Nov 2017 12:10

In jener Cantina (Drugstore) in Silver City, war da nicht einst eine Wirtin; oder bring' ich da was durcheinender?

Helmut

Rüdiger
Beiträge: 3234
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Wer war...Old Coon

Beitragvon Rüdiger » 29 Nov 2017 13:08

äh ... das war denn wohl doch ein anderes Stück. Aber der Gedanke hat etwas Apartes an sich. :-)

(Wenn ich jetzt noch mit "Frau Wirtin hat auch einen Faible" komme, geht es langsam entschieden zu weit. Außerdem sind wir dann bei Sam Hawkens (unbekannte Dialogstelle, Manuskriptfund hinterm Küchenschrank in B., Winnetou in Sachen Liddy: "Geht's [auch] schief ? Oder geht's schief ...") und nicht mehr bei Old Coon.)

(Verzeihung)

Zurück zu „1. Karl May - Leben und Werk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste