Das schönste Karl May-Buch?

Der Ölprinz
Beiträge: 99
Registriert: 31 Mär 2015 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Der Ölprinz » 31 Mär 2015 16:18

Hallo!

Als Kind und als Jugendlicher habe ich eine ganze Menge Bücher von Karl May gelesen. Dann war erstmal Schluß mit Karl May.

Seit einigen Jahren habe ich (und meine Frau) wieder mit Karl May lesen angefangen (hauptsächlich die Bände von Weltbild).

Mich würde interessieren welches oder welche Bücher ihr am schönsten findet?


Gruß

Der Ölprinz

Langsteiner
Beiträge: 10
Registriert: 28 Jun 2011 10:47

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Langsteiner » 31 Mär 2015 16:32

Hallo Ölprinz,

ich nehme an, du meinst nicht das ausstattungsmäßig, sondern inhaltlich "schönste" KM-Buch. Da werden die Meinungen auseinandergehen - wie denn auch nicht. Für mich ist nach wie vor "Weihnacht" Mays schönster Roman. Für Einsteiger empfehle ich auch "Winnetou 1" und den "Schatz im Silbersee", sowie, natürlich, den Orientzyklus.

Rüdiger
Beiträge: 3187
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Rüdiger » 31 Mär 2015 16:41

Durch die Wüste.

Der Ölprinz
Beiträge: 99
Registriert: 31 Mär 2015 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Der Ölprinz » 31 Mär 2015 16:45

Hallo Langsteiner,

ja, der Inhalt war gemeint.

Mit "Weihnacht" schließe ich mich deiner Meinung an. Ist auch für mich das schönste Karl May-Buch.

Dann folgen etwa gleichauf:

Der Sohn des Bärenjägers
Der Ölprinz
Winnetou 1
und die letzten drei Bände des Orientzyklus.
(alle vom Weltbild-Verlag)

Allerdings habe ich noch nicht alle Karl May-Bücher gelesen.
Meine Frau fand auch "Das Buschgespenst" (Karl May-Verlag) sehr gut.

Gruß

Der Ölprinz

Langsteiner
Beiträge: 10
Registriert: 28 Jun 2011 10:47

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Langsteiner » 31 Mär 2015 18:00

Wieso (nur) die letzten Bände des Orientzyklus? Mir gefallen eigentlich die Wüstenabenteuer besser als dann die Balkan-Verwicklungen. "Das Buschgespenst" ist in der Tat spannend und voller Atmosphäre, allerdings in dieser Form ein bearbeiteter (!) Auszug aus dem "Verlorenen Sohn".

Rüdiger
Beiträge: 3187
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Rüdiger » 31 Mär 2015 18:16

Langsteiner hat geschrieben:Wieso (nur) die letzten Bände des Orientzyklus?


Karl May hat geschrieben:Der Geschmack der Menschenkinder ist verschieden. Ein altes Wort sagt, der Eine habe ihn vorn, der Andere hinten; jetzt sah ich, daß dieses Wort wirklich wahr ist, denn die Kiowas hatten ihn hinten.


;-)

Der Ölprinz
Beiträge: 99
Registriert: 31 Mär 2015 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Der Ölprinz » 31 Mär 2015 18:39

Hallo,

kann ich schlecht erklären. Ich fand die letzten Bände spannender. Die ganze Handlung ist irgendwie zusammenhängender. Bei den ersten Bänden ist es mehr eine Aneinanderreihung von Abenteuern. "Von Bagdad nach Stambul" zog sich beim Lesen ewig lang. Deswegen fand ich diese Bücher natürlich nicht schlecht. Aber zu den besten Karl May-Büchern gehören für mich nur die drei letzten Bände der Serie.

Gruß

Der Ölprinz

Der Ölprinz
Beiträge: 99
Registriert: 31 Mär 2015 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Der Ölprinz » 31 Mär 2015 19:27

Langsteiner hat geschrieben:"Das Buschgespenst" ist in der Tat spannend und voller Atmosphäre, allerdings in dieser Form ein bearbeiteter (!) Auszug aus dem "Verlorenen Sohn".


Hallo,

da muß ich zugeben, den "Verlorenen Sohn" hab ich noch nie gelesen.
Von den Kolportageromanen habe ich nur "Deutsche Herzen - Deutsche Helden". Die haben mir allerdings nicht so gut gefallen. Deshalb habe ich mich bisher noch nicht an weitere Kolportageromane gewagt.
Im Moment lese ich gerade "Im Lande des Mahdi". Bin bis jetzt angenehm überrascht.

Gruß

Der Ölprinz

markus
Beiträge: 1733
Registriert: 20 Sep 2007 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon markus » 31 Mär 2015 23:33

Winnetou 1
Orientzyklus
Der Scout
Surehand-Trilogie, vor allem Band 3
Waldröschen, einige Humoresken und Dorfgeschichten sind nicht zu verachten

Usw. Usf...

markus
Beiträge: 1733
Registriert: 20 Sep 2007 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon markus » 31 Mär 2015 23:43

Momentan bin ich nach vielen Jahren mal wieder in der Südsee, beim guten alten Frick Turnerstick im Weltbild-Band "Am stillen ozean". Hab seit vielen Wochen mal wieder richtig Lust karl May zu lesen, das war jahrelang nicht so, hatte auch teilweise nicht die Muße dafür, andere Dinge hatten vorang. Ausgerechnet im karl May jahr 2012 hat mich karl may gar nicht groß interessiert, da waren mir andere Dinge wichtiger. Es geht halt nicht immer auf Kommando. Wenn dann vieles wieder in ruhigere Bahnen läuft, läufts auch mit Karl May besser;-)

Helmut
Beiträge: 725
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Helmut » 01 Apr 2015 08:50

Für mich ist das Buch, das ich als erstes von Karl May las (vor etwa 60 Jahren), immer noch das schönste, und das war "Durch die Wüste".

Helmut

Der Ölprinz
Beiträge: 99
Registriert: 31 Mär 2015 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Der Ölprinz » 01 Apr 2015 12:45

Hallo!

"Durch die Wüste" und überhaupt der Orientzyklus scheint eindeutig zu den Favoriten zu gehören.

"In den Kordilleren" und "Am Rio de la Plata" habe ich bisher noch nicht gelesen. Wie würdet ihr denn diese Bücher einordnen?

Gruß

Der Ölprinz

Rüdiger
Beiträge: 3187
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Rüdiger » 01 Apr 2015 14:34

Der Ölprinz hat geschrieben:
"In den Kordilleren" und "Am Rio de la Plata" habe ich bisher noch nicht gelesen. Wie würdet ihr denn diese Bücher einordnen?



'Am Rio' fällt nach starkem Beginn im Laufe des Werks deutlich ab. In den 'Cordilleren' ist es wechselhaft ...

Insgesamt: Mittelfeld.

Der Ölprinz
Beiträge: 99
Registriert: 31 Mär 2015 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Der Ölprinz » 01 Apr 2015 15:30

Rüdiger hat geschrieben:
'Am Rio' fällt nach starkem Beginn im Laufe des Werks deutlich ab. In den 'Cordilleren' ist es wechselhaft ...

Insgesamt: Mittelfeld.


Aha. Danke!

Ich habe mir gerade die Trilogie "Satan und Ischariot" von Weltbild bestellt. Diese Bände möchte ich lesen, wenn ich mit "Im Lande des Mahdi" fertig bin. Ich habe sie als Jugendlicher bereits gelesen, allerdings die grünen Bände aus Bamberg. Damals war ich mäßig begeistert. Die sollen aber auch extrem bearbeitet worden sein. Vielleicht ist die Weltbildausgabe besser? Und ich bin 20 Jahre älter. Da sieht man einiges anders...

Was hältst du von "Satan und Ischariot"?

Gruß

Der Ölprinz

Rüdiger
Beiträge: 3187
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Das schönste Karl May-Buch?

Beitragvon Rüdiger » 01 Apr 2015 15:53

Ebenfalls Mittelfeld.

Bis auf die Figur der Judith Silberstein. Die könnte ihr Vorbild z.B. in einer Verlagsmitarbeiterin bei Pustet in Regensburg gehabt haben. (Das habe ich seinerzeit schon mal ins May-Wiki geschrieben, aber das haben sie mir wieder rausgelöscht. Dort sollen nur Fakten stehen, z.B. daß Karl May im Text "Theater" beschreibe, "was nötig sei, um die Genesung der Kurgäste zu fördern". Aber das nur am Rande.) Diese faszinierende Figur [...] (Rest wegen gewisser Abseitig- & Weitschweifigkeit entfernt)

Zurück zu „1. Karl May - Leben und Werk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast