02. September 1874

Rüdiger
Beiträge: 3182
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 02. September 1874

Beitragvon Rüdiger » 04 Sep 2014 16:49

1874 wohnte May nach Verbüßung seiner Haftstrafen wieder in Ernstthal bei den Eltern. Es war die Zeit zwischen den Jahren hinter Gittern und Beginn der Schriftstellerlaufbahn. Wer oder was ist da gestorben, könnte man fragen ...

Laut "Chronik" hat May einmal - abweichend von den Briefstellen die den 2. September angeben - gesagt, Winnetou sei an einem 21. Februar gestorben. Was ein paar Tage vor Mays Geburtsdatum wäre.

Er wird sich in beiden Fällen etwas dabei gedacht haben ... was, weiß ich leider nicht.

;-)

Hermesmeier

Re: 02. September 1874

Beitragvon Hermesmeier » 04 Sep 2014 16:53

Der 21. Februar könnte als Eingeständnis durchgehen: Die Indianer, die Karl May in seinen Büchern beschrieb, gab schon nicht mehr, als er selbst zur Welt kam. Total überinterpretiert, hätte mein ehemaliger Deutschlehrer gesagt. Jenun ...

Helmut
Beiträge: 718
Registriert: 29 Dez 2005 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: 02. September 1874

Beitragvon Helmut » 04 Sep 2014 17:23

Bei Arno Schmidt geht es, wenn ich mich recht erinnere, anders rum.Die Zahlen eines evtl. vor ihm liegenden Tischkalenders (Tag, Monat und Jahr) "fließen" in den Roman, daraus werden dann Anzahl der Indianer, Anzahl der Schüsse usw.
So einfach könnte es natürlich auch gewesen sein.
;-)

Helmut

markus
Beiträge: 1733
Registriert: 20 Sep 2007 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: 02. September 1874

Beitragvon markus » 04 Sep 2014 18:37

Was immer es war, wir werden es nie erfahren, May nahm sein Geheimnis mit ins Grab...:)

Hermesmeier

Re: 02. September 1874

Beitragvon Hermesmeier » 04 Sep 2014 22:34

Weil ich den Rüdiger gerade per PM nicht erreiche (Abwesenheitsnotiz), versuche ich's mal auf diese Weise, und vielleicht findet das ja noch jemand nützlich:

Falls man über die CD-Rom "Karl Mays Werke" verfügt, gibt es einen Trick nach vierstelligen Ziffernfolgen zu suchen: Man gebe einfach
^#^#^#^#
ins Suchfeld ein. Voilà. Man findet zwar so nicht nur Stellen mit Jahreszahlen in Mays Werk, sondern z. B. auch "3000 Mark", aber besser als nix.

Rüdiger
Beiträge: 3182
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 02. September 1874

Beitragvon Rüdiger » 04 Sep 2014 23:01

Ich hab's heute schon erfolgreich mit "18" und dann "17" beim "Boer" auf den Seiten der KMG versucht.

(Privatnachricht über Forensoftware funktioniert natürlich. Die Abwesenheitsnotiz gilt nur für die Mailadrese im Büro, wegen Urlaub bis 15.9.)

Aber die vier heute gefundenen Jahreszahlen genügen mir Faulpelz erst einmal. Weitere dürfen andere suchen.

;-)

Zurück zu „1. Karl May - Leben und Werk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast